Unseburg/Mücheln (chj) l Die erste Vertretung des RSV Unseburg qualifizierte sich kürzlich als Zweitplatzierter in der Radball-Verbandsliga zur Relegation für den Aufstieg in die Oberliga. Über Ostern wurde diese nun ausgetragen. Bereits eine Woche zuvor fand in Unseburg der Abschlussspieltag in der Landesliga statt, an dem auch die Dritte teilnahm.

Relegation zur Oberliga

In der laufenden Saison trat Gerald Glanz mit Peter Pfeifer an. Da aber René Rath aus der Zweiten unbedingt höherklassig auflaufen will, reiste er zusammen mit Glanz nach Mücheln zur Relegation. Folglich war das Zusammenspiel nicht optimal. "Wir haben einige Fehlpässe produziert. Aber das kommt vor", sagte Glanz.

Trotz der ungewohnten Konstellation starteten die Unseburger mit zwei Siegen in das Turnier. Das war wichtig, da drei Teams aus der Nordstaffel teilnahmen. Gegen unbekannte Gegner waren die Ausgänge offen. So erarbeitete sich der RSV aber früh den Grundstein.

Auf die beiden Siege folgten zwei Niederlagen gegen Colbitz IV und Mücheln III. Die Müchelner galten als Favoriten. "Das Spiel war ganz knapp", erklärte Glanz. Rath entpuppte sich dabei immer wieder als Störenfried, der den gegnerischen Aufbau hemmte, während Glanz hinten absicherte.

Mit dem abschließenden 8:2-Erfolg über Colbitz III sicherte sich Unseburg schließlich den zweiten Platz, punktgleich mit Colbitz IV. "Aber es steigen ohnehin drei Teams auf", auch der dritte Rang wäre also zu verkraften gewesen. Damit ist der Aufstieg perfekt, wenn auch etwas überraschend. "Wir wussten nicht, ob wir unter den ersten Dreien landen würden", sagte Glanz. "René hat sich sehr gefreut. Ich zwar auch, aber für mich war der Aufstieg nicht so entscheidend."

Zusammen werden Glanz und Rath nun in der Oberliga starten. Beiden ist klar, dass es äußerst schwer wird. "Aber wir werden unser Bestes geben und sehen, ob es klappt."

Ergebnisse des RSV Unseburg

Unseburg 1 - Magdeburg 2 5:3

Unseburg 1 - Tollwitz 1 5:3

Colbitz 4 - Unseburg 1 7:5

Mücheln 3 - Unseburg 1 4:3

Unseburg 1 - Colbitz 3 8:2

Abschlusstabelle

1.Mücheln III533:1115

2.Unseburg I526:199

3.Colbitz IV524:279

4.Tollwitz I525:213

5.Magdeburg II 516:283

6.Colbitz III514:323

4. Spieltag Landesliga

Lediglich vier Teams traten in Unseburg an, darunter auch Martin Gernegroß und Christoph Glanz vom RSV Unseburg III. Die Vierte musste verletzungsbedingt passen. "Es ist natürlich schöner, wenn mehr Mannschaften dabei sind", sagte Gerald Glanz. So seien die Pausen sehr kurz. Mit der Leistung der Dritten war er aber zufrieden. "Das Team hat gar nicht schlecht gespielt." So sprang beispielsweise ein 3:0-Erfolg über Sangerhausen VI heraus. Die Unseburger landeten damit zum Saisonende auf dem vierten Platz.

Abschlusstabelle

1.Reideburg II28173:2479

2.Reideburg III28159:2673

3.Sangerhausen VI28104:9154

4.Unseburg III2864:11633

5.Colbitz VI 2845:12018

6.Magdeburg IV289:1473

7.Unseburg IV280:1400

8.Lostau V280:1400