Burg (mgr/fna) l Bei den Regional-Einzelmeisterschaften im Badminton starteten 69 Kinder und Jugendliche aus zwölf Vereinen. Für Matteo Schinzel, der erst seit einigen Wochen beim SV Lok Staßfurt trainiert, war der erste Start unter Wettkampfbedingungen äußerst aufregend. Mit Phil Karaß ging es im Doppel U 11 gleich gegen die späteren Titelträger Louis Domanetzki (Heyrothsberge)/Tristan Beiersdorf (Bismark). Sie gewannen einen Satz und durften sich am Ende über Bronze freuen.

Im Einzel gewann Matteo gegen Thomas Wludyka mit 21:14/21:15. Dann unterlag er Tristan Beiersdorf (Bismark). Gegen Phil Karaß gewann Matteo mit 21:11/21:4. Durch die Niederlage gegen Louis wurde er Dritter.

In der U 13 sicherten sich Tarik Krukowski/Miriam Puchta durch einen 21:16/21:18-Sieg über die Sandauer Yannick Zimmermann/Leoni Schramm die Goldmedaille.

Im Einzel gewann Tarik durch einen 2:0-Erfolg über Yannick Zimmermann ebenfalls Gold.

Miriam gewann das Halbfinale gegen Fredericke Fechner (Bismark) klar mit 21:4/21:4. Auch gegen Leoni Schramm behielt sie mit 21:9/21:6 die Oberhand - Gold.

In der U 15 sicherten sich Tom-L. Härtge/Vivien Müller den dritten Platz.

In den Einzeln machten vier Mädchen im Modus Jeder-gegen-Jeden den Titel unter sich aus. Vivien Müller hielt Staßfurts Fahne hoch und gewann gegen Sina Hein (Bismark) mit 21:17/14:21/24:22. Nach dem harten Vorrundenspiel verlor sie gegen Janka Skrock (Stendal) und holte Silber. Im Doppel U 15 erreichten Vivien und Miriam mit dem Sieg über Hein/Radloff (Bismark) und der Niederlage gegen Katzke/Fechner (Bismark) den zweiten Platz.

Bei den Jungen schied Tobias Meyer nach einem kampflosen Sieg gegen Rico Scholle (Burg) durch die Niederlage gegen den späteren Titelträger Holger Herbst (Wackersleben) aus. Tom Lukas Härtge erwischte einen rabenschwarzen Tag und schied ebenfalls aus. Philipp Franke gewann gegen Alexander Hartung (Magdeburg) mit 21:5/21:4, verlor aber gegen Staßfurts Staßfurter Robin Kögler und wurde 13. Lucas Schinzel gewann gegen Frank Pistauer (BSV Magdeburg) mit 21:8/18:21/21:8, verlor aber sgegen Phillip Nguyen Thai (Salzwedel) mit 16:21/15:21 und wurde Siebter.

Robin Kögler kämpfte sich durch Siege gegen Philipp Franke (Staßfurt) 21:9/21:14, Fabian Mintus (Sandau) 23:21/21:8 und Phillip Nguyen Thai (Salzwedel) 21:13/21:17 ins Finale. In diesem unterlag er Holger Herbst (Wackersleben) mit 13:21/16:21 und wurde überglücklicher Zweiter.

Kögler/Schinzel wurden nach einem Sieg über Härtge/Franke (alle Staßfurt) und einer Niederlage gegen Nguyen Thai/Petrick (Salzwedel) Dritte.

Holger Herbst (U 13, Wackersleben), durfte sich mit Tarik Krukowski (U 11, Staßfurt) über eine weitere Goldmedaille im Doppel der U 15 freuen.

Tanja Krukowski/Tino Zeitz (Staßfurt/Havelberg) setzen sich gegen Schinzel/Kisner (Staßfurt) mit 21:8/21:18 und Herbst/Beyer (Wackersleben/Staßfurt) mit 21:18/21:14 durch, was die Goldmedaille bedeutete.

Luca Kisner/Laura Beyer (Staßfurt) kämpften sich im Doppel der U 17 gegen Neef/Müller (Burg/Stendal), die Geschwister Ahrens (Stendal) und Euler/Krukowski (Staßfurt) zum Turniersieg. Jördis Euler und Tanja Krukowski sichern durch Siege über Neef/Müller (Burg/Stendal) und Ahrens/Ahrens den zweiten Platz.

Im Einzel U 17 verlor Tanja Krukowski (Staßfurt) das Finale gegen Alexandra Neef (Burg) mit 15:21/14:21. Laura Bayer (Staßfurt) wurde nach der 20:22/18:21-Niederlage im Semifinale Vierte.