Staßfurt (ssi/bjr) l Am Sonntag endete die Osterpause in der Talenteliga der D-Jugend-Fußballer. Im heimischen Stadion der Einheit empfing der SV 09 Staßfurt den Tabellenletzten aus Piesteritz. Nachdem zum Jahreswechsel die Karten neu gemischt wurden, kamen die Bodestädter im vierten Spiel der Staffel B nicht über das dritte Remis hinaus - 1:1 (1:0).

Bis auf zwei Spieler konnte das Staßfurter Trainerteam aus dem Vollen schöpfen und begann entsprechend mit einer offensiven Startformation. Der SV 09 konnte jedoch in den ersten Minuten seine Vorgaben kaum umsetzen. Immer wieder wurden die Pässe in die Tiefe von den zentralen Abwehrspielern erlaufen und in Gegenzüge gewandelt. Dabei drohte vor allem über die rechte Seite der Lutherstädter immer wieder Gefahr für das Tor von Keeper Kevin Schneider. In der 14. Minute durften die 09er allerdings jubeln: Mick Eisner nutzte eine Unsicherheit auf der linken Abwehrseite der Gäste gnadenlos aus und traf zum 1:0. Eine Erlösung für das Heimteam, da bis dahin wieder mehrfach gute Chancen liegen gelassen worden.

Piesteritz zeigte sich vom Gegentreffer jedoch unbeeindruckt und lief weiter aggressiv mit seinen Außenspielern an. Oft wurde der Ball in den Staßfurter Strafraum gebracht, jedoch ohne Erfolg.

Auch nach der Pause lieferten sich beide ein Duell auf Augenhöhe. Während die Gastgeber fahrig im Aufbauspiel wirkten und keine Ruhe am Ball ausstrahlten, setzte Piesteritz immer wieder Nadelstiche mit schnellen Balleroberungen und Gegenstößen.

Im letzten Drittel der Partie verlagerten sich die Spielanteile weiter in Richtung der Gäste, was in der Folge zum Ausgleich führte: Eine tornahe Flanke über rechts versprang dem Staßfurter Keeper und wurde von Tim Dietrich zum 1:1 abgestaubt (57.). Nun spielten beide Mannschaften auf Sieg und lieferten sich in der letzten Viertelstunde einen Schlagabtausch. Zweimal hatten die Offensiven der 09er den Sieg noch auf dem Fuß, scheiterten jedoch am starken Schlussmann der Gäste. So blieb es beim Remis. "Ein unter dem Strich verdientes Unentschieden, auch wenn ein Sieg möglich gewesen wäre. Piesteritz spielte nicht wie der punktlose Tabellenletzte", sagte der Staßfurter Trainer Martin Schumann nach der Partie. Am kommenden Wochenende reist sein Team zum Tabellenführer nach Blankenburg.

SV 09 Staßfurt: Kevin Schneider (30. Paul Choholka) - Lucas Herrmann (25. Elias Friedrich), Mick Eisner, Felix Günther, Markus Kasties, Malte Steuer, Yannic Hulsch, Nils Fahland, Robert Lampe

Tore: 1:0 Mick Eisner (14.), 1:1 Tim Dietrich (57.); SR: Ken Barchend (Bernburg); ZS: 20