Dessau (chj) l Am letzten Spieltag in der Tischtennis-Landesliga hatte der TTC "Glück Auf" Staßfurt beim SV Turbo Dessau II die Gelegenheit, sein Punktekonto auszugleichen. Und dieses Unterfangen gelang den Bodestädtern beim 9:6-Sieg auch. Mit 20:20-Zählern beendeten sie die Saison auf dem sechsten Rang.

Die Gäste gingen nach den Doppeln zum 2:1 in Führung. Peter Bartlitz/Matthias Proksch sowie Dieter Pieles/Sebastian Busche hatten gegen ihre Kontrahenten, die unlängst als Absteiger feststanden, wenig Mühe. Maik Amme und Philipp Seltitz hatten hingegen dem Spitzenduo des SV Turbo II kaum etwas zu erwidern und unterlagen in drei Durchgängen.

Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Beide Seiten fuhren drei Siege ein. Fünf der sechs Vergleiche endeten dabei 3:1. Einzig Amme unterlag Mario Mohs nach drei Sätzen. Dank der Einzelerfolge von Busche, Pieles und Bartlitz behielt der TTC die knappe Führung.

In Runde zwei hatten die Staßfurter Spitzen um Pieles und Busche das Nachsehen, beide unterlagen mit 1:3. Es waren also das mittlere und untere Paarkreuz gefragt, um den Sieg zum Abschluss zu sichern. Alle vier Bodestädter beherzigten dies und setzten sich durch, wobei Amme und Bartlitz jeweils über fünf Sätze gingen. Bartlitz blieb damit als einziger verlustpunktfrei. Seltitz behauptete sich in drei Durchgängen, sodass am Ende alle Staßfurter punkteten. Zum abschließenden Doppel kam es nicht mehr, da die Differenz bereits uneinholbar war.

Staßfurt: Pieles (1,5), Busche (1,5), Amme (1), Bartlitz (2,5), Seltitz (1), Proksch (1,5)