Schönebeck (sro/chj) l Für die "Wild Chicks Kids", die weibliche E-Jugend des HC Salzland 06, stand das letzte Handball-Turnier in Schönebeck auf dem Plan. Es wurde erneut gegen die Teams aus Calbe, Schönebeck und Thale/Westerhausen gespielt. Als jüngstes Team und mit körperlicher Unterlegenheit verkauften sich die jungen Salzländerinnen ordentlich. Allen Spielerinnen Praxis zu gewähren, hatte höchste Priorität. So sollten auch Linda Meyer, Angelia Brun und Laura Loskant ihre ersten Einsatzzeiten bekommen.

Gegen Schönebeck kämpfte das Team. In den ersten Minuten wurden tolle Angriffe vorgetragen und auch in der Deckung zeigte man keine Angst vor den größeren Gegenspielerinnen. Einziges Manko war die Chancenverwertung. So ging es torlos in die Halbzeit, was bereits ein kleiner Erfolg war. Auch im zweiten Durchgang zeigte das Team eine tolle Leistung. Nun fielen auch Tore, beim 4:7-Endstand jedoch drei mehr für die Gastgeberinnen.

Der nächste Gegner war die TSG Calbe. Gegen den Favoriten zeigten die "Wild Chicks Kids" erneut eine tolle Abwehrarbeit. Im Angriff ließ das Team allerdings erneut viele Möglichkeiten ungenutzt. Mit ihrem Treffer zum 3:7 gab Linda Meyer einen guten Einstand. Die TSG spielte jedoch ihre Erfahrung aus und gewann mit 9:4. Verstecken musste sich der HCS aber nicht.

Die beiden kraftraubenden Partien zeigten Wirkung. Im letzten Spiel stand man dem Team aus Thale/Westerhausen gegenüber. Die Harzerinnen agierten aggressiv und erschwerten den Salzländerinnen das Leben. Hinzu kam die Abschlussschwäche des HCS. Außerdem ließ die Konzentration nach. Keiner lief sich mehr frei und die Abwehr baute ebenfalls ab. Einzig Keeperin Joline Poser hielt das Team im Rennen, sodass die Partie 1:1-unentschieden endete.

HC Salzland 06: Joline Poser - Lili Barthen, Linda Meyer, Annalena Langewald, Jolina Schrödl, Janika Broda, Pauline Stephan, Anastasia Austen, Nova Malow, Jule Schieke, Angelia Brun, Laura Loskant