Westeregeln (chj) l Die Herren 40 des SV Wacker Wester- egeln fuhren in der Tennis-Bereichsklasse einen souveränen 5:1-Heimsieg gegen den TC Salzwedel ein. Die Gastgeber bewiesen in den Einzeln Stärke, sodass die Partie bereits vor den Doppeln entschieden war.

Alle vier Westeregelner behielten in den Direktvergleichen gegen die Gäste die Oberhand. Thomas Witte, Daniel Christoph, Horst Meißner und Karl-Heinz Maruhn genügten dafür jeweils zwei Durchgänge. Lediglich Meißner musste im zweiten Satz gegen Salzwedels Frank Janelle einmal in die Verlängerung, entschied das Tiebreak aber für sich.

Damit führte Wacker bereits mit 4:0, sodass die Doppel beruhigt angegangen werden konnten. Trotz des fehlenden Drucks ließen sich Witte und Meißner nicht die Butter vom Brot nehmen und setzten sich in zwei Sätzen durch. Im zweiten Doppel sprang Jens Hohmann für Christoph an der Seite von Maruhn ein. Sie unterlagen in zwei Durchgängen, aber nicht kampflos. Der zweite Satz ging ins Tiebreak. Angesichts des deutlichen Heimsieges werden es die beiden verkraftet haben, dass dies der einzige Westeregelner Verlustpunkt war.

Einzel: Thomas Witte - Christian Kausch 6:4/6:2, Daniel Christoph - Frank Fischbeck 6:3/6:4, Horst Meißner - Frank Janella 6:2/7:5, Karl-Heinz Maruhn - Ronald Malek 6:4/6:4; Doppel: Witte/Meißner - Kausch/Malek 6:4/6:4, Jens Hohmann/Maruhn - Fischbeck/Janella 4:6/5:7