Löderburg (lde/fna). Die Jungen des SV Bode Löderburg haben zwei Siege in der Tischtennis-Kreisoberliga eingefahren und sind Zweiter.

SV Bode 90 Löderburg – TTC Staßfurt II 8:2

Der Tabellendritte aus Löderburg wollte es der ersten Männermannschaft, die mit nur einem Minuspunkt Tabellenführer in der Landesliga ist, gleichtun. Doch der TTC hat starke Akteure in seinen Reihen. Folglich gingen die Gastgeber hochmotiviert in die Partie und ließen, bis auf eine Ausnahme, keinem Kontrahenten eine Chance. Die Ausnahme heißt Ulli-Sven Primas. Ihm gelang es jeweils im fünften Satz, erst Fabian Bode und dann dessen Bruder Bastian zu bezwingen. Die Löderburger agierten insgesamt sehr klug und siegten deutlich mit 8:2 (28:8-Sätze), Michael Beyer blieb als einziger ungeschlagenen.

Löderburg: Michael Beyer (3,5), Bastian Bode (2,5), Fabian Bode (2)

Staßfurt II: Ulli-Sven Primas (2), Niklas Henke, Julian Bahr

SV Bode 90 Löderburg – TTC Staßfurt III 7:3

Vor diesem Vergleich hatten die Löderburger ein "Luxusproblem" und ließen deshalb Bastian Bode pausieren. Für ihn lief Jennifer Fuhrmann auf. Sie hatte allerdings etwas Pech, denn sie konnte trotz einer 2:1-Satzführung gegen Martin Wienert dieses Spiel nicht gewinnen. Doch das fiel nicht weiter ins Gewicht, denn die Staßfurter gewannen im Anschluss keinen weiteren Satz. Die Gastgeber siegten deutlich (23:9-Sätze).

Löderburg: Michael Beyer, Fabian Bode, Jennifer Fuhrmann

Staßfurt III: Martin Wienert, Viet Duc Do, Daniel Held