Die Planungen beim HC Salzland 06 II gehen bereits über die Saison hinaus. Die ist wohl ohnehin abgehakt, nach der neuerlichen 20:45 (7:21)-Niederlage am Sonnabend gegen den TV Askania Bernburg bleibt das Team sieglos auf dem letzten Platz der Handball-Sachsen-Anhalt-Liga der Frauen.

Aschersleben (sro/fna). Die jungen Spielerinnen sollen an das Niveau herangeführt werden, so waren gegen Bernburg einige aus der Dritten und zwei B-Jugendliche im Kader. "Wir wollten den Kader so groß wie möglich haben", erklärte Sylvia Rosentreter, die auf Bitte der Trainerinnen Heike Mußmann und Marion Rieck das Amt an der Seitenlinie übernommen hatte. Und die Jüngeren bekamen ab Mitte der zweiten Hälfte vermehrt Einsatzzeiten. Die 16-Jährige Janine Kriebel führte klug Regie, markierte einen Treffer und setzte Elfi Seifert am Kreis mehrfach gut uns Szene, auch die gleichaltrige Jennifer Knape zeigte einen guten Auftritt und erzielte fünf zum Teil sehenswerte Treffer. Das Team steigerte sich so zu insgesamt 20 Toren.

Doch Bernburg war von Beginn an stärker. Zu einfach machte es die Salzland-Abwehr beispielsweise Steffi Beyer (13 Treffer) oder Henriette Nagel (9 Treffer). Kein Herausrücken, kein Schließen der Lücken, keine Verschiebung zur Ballseite – Bernburg ging teilweise durch wie das sprichwörtliche heiße Messer durch die Butter. Erst nach sieben Minuten erzielten die Gastgeberinnen ihren ersten Treffer, zur Pause lagen sie aussichtslos mit 7:21 zurück.

Aufgrund der Tabellensituation sind es sicherlich die kleinen Erfolgserlebnisse, die über die kommenden Spiele positive Stimmung verbreiten könnten. Beispielsweise verhinderte Keeperin Anett Braune erfolgreich einen Gegentreffer per Strafwurf, Jessica Zeidler setzte sich auf Linksaußen dreimal erfolgreich durch und Laura Nahrendorf sorgte aus dem Rückraum ebenso oft für Zählbares.

HC Salzland 06 II: Braune, H. Mußmann – Zeidler (3), Kriebel (1), S. Mußmann (1), Seifert (4), Rähm, Kohn-Bolze (2/1), Kurzke, Förster (1/1), Nahrendorf (3), Kregelin, Schreiner, Knape (5/2)

TV Askania Bernburg: Becker – Balliet (5/1), Beyer (13/4), Schachner (2), Nagel (9), Müller (5), Göhring (6/1), Hädicke, Pajung (5)

Siebenmeter: HC Salzland 06 II 7/4 – TV Askania Bernburg 9/6; Zeitstrafen: HC Salzland 06 II 0 – TV Askania Bernburg 0