Förderstedt (red). Beim Cosic-Cup im Hallenfußball für zweite Mannschaften in der Förderstedter Sporthalle sicherte sich am Sonnabend der Schönebecker SV den ersten Platz. Es folgen der ESV Lok Güsten und die SG Neuborna. Die Gastgeber landeten auf dem vierten Rang.

Bei guten Leistungen zeigten alle Teams, dass Fußball Spaß macht. Im Turnier ging es stets fair und torreich zu. Den zahlreichen Zuschauern wurde viel geboten, die Versorgung durch die Sportlerklause Atzendorf fand regen Zuspruch. Zudem gilt der Dank der ZLG dem Namensgeber des Turniers und Sponsor Cosic und Partner sowie den Schiedsrichtern, die ebenfalls zum guten Gelingen beitrugen. Die Atzendorfer planen bei diesem positiven Fazit die Neuauflage des Wettbewerbs.

Die Spiele Staffel A Förderstedt – Güsten 0:4 Löderburg – Neuborna 0:1 Förderstedt – Löderburg 1:2 Güsten – Neuborna 2:0 Förderstedt – Neuborna 0:4 Güsten – Löderburg 1:2

Staffel B Schönebeck – Hecklingen 4:2 Baalberge – Atzendorf 2:1 Schönebeck – Baalberge 3:2 Hecklingen – Atzendorf 2:4 Schönebeck – Atzendorf 1:1 Hecklingen – Baalberge 1:0

Spiel um Platz 3 Neuborna – Atzendorf 4:1

Endspiel Güsten – Schönebeck 1:3 (1:1) nach Elfmeterschießen

Endstand 1. Schönebecker SV II, 2. Lok Güsten II, 3. SG Neuborna II, 4. ZLG Atzendorf II, 5. FC Bode Löderburg II, 6. SV Baalberge II, 7. Sankt Georg Hecklingen II, 8. SV Förderstedt II