Burkhardtsdorf (kto). Am vergangenen Sonnabend reisten 16 Wettkämpfer der Sport- und Karateschule Staßfurt zum 6. Zwönitztalpokal nach Burkhardtsdorf/Sachsen an. Knapp 600 Starter aus 50 Vereinen aus den Bundesländern Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Rheinland-Pfalz und Bayern gingen im Kata und Kumite an den Start. Gut organisiert, wurde auf insgesamt sechs Wettkampfflächen gleichzeitig gekämpft. Der Karatesport kommt aus Japan, daher herrschte zur Eröffnung des diesjährigen Zwönitztalpokals durch Jan Geppert (Präsident des Sächsischen Karatebundes) gedrückte Stimmung, während der Begrüßung wurde den Opfern der Katastrophe mit einer Schweigeminute gedacht. Die Spendenaktion des Deutschen Karate Verbandes wurde ebenfalls noch einmal hervorgehoben.

Im Wettkampfgeschehen präsentierten sich Jule und Lucas Tomischka sehr stark, aber auch Lukas Hermann wusste bei seinem Kata (Formenlauf) in der Altersklasse U 14 zu gefallen. Lucas Tomischka sicherte sich mit seinen vorgetragenen Katas den Poolsieg. Im Finale unterlag er mit 2:1 und errang die Silbermedaille.

In den Kumite-Kämpfen starteten Tim Graefe, Michel Buchholz, Marie Krause und Tom Bothe (alle U 14). Die Vier zeigten gute Kämpfe, schafften es jedoch nicht aufs Treppchen.

Fabienne Gottschalk startete im Kumite U 11 über 38 Kilogramm und freute sich über Bronze.

Besonders hervorzuheben ist Luisa Brett (U 14 bis 35 Kilogramm). Sie bot beeindruckende Vorkämpfe und überzeugte die Kampfrichter mit ihrer Schnelligkeit und ihrem Kampfwillen. Sie zog ins Finale ein und musste sich erst dort gegen die deutsche Vizemeisterin geschlagen geben. Bei den Jugendlichen der U 16 erreichte Lisa Zimmermann einen guten dritten Platz. Felix Kuse startete im Team des Karateverbands Sachsen-Anhalt und hatte maßgeblichen Anteil am Mannschaftsbronze.

Trainer Michel Olschewski lobte seine "großen" Karatekas und die Eltern, die sich ebenfalls um den Nachwuchs gekümmert haben, denn nur so war es möglich, dass die jungen Karatekas pünktlich an ihren Wettkampfplätzen waren. Weitere Starter waren Jasmin Ohme, Jenny Spohn, Berndt Bechstein, Pauline Machlitt und Leon Geist.

Platzierungen

2. Platz: Luisa Brett (Kumite, U 14 weiblich bis 35 Kilogramm), Lucas Tomischka (Kata U 14 männlich)

3. Platz: Fabienne Gottschalk (Kumite U 11 weiblich bis 38 Kilogramm), Lisa Zimmermann (Kumite U 16 weiblich bis 55 Kilogramm), Felix Kuse (Kumite U 16 männlich, Team KVSA)