Westeregeln (bho/sam). Die Reise des Handball-Verbandsligisten SV Wacker Westeregeln geht am Sonntag zum Tabellenvierten nach Ilsenburg. Anwurf ist um 15.15 Uhr in der Harzlandhalle.

Viele Fans erinnern sich noch gut an das Spiel aus der Vorsaison, als Wacker im neunten Anlauf erstmals bei den Harzern gewann. Beim umjubelten 31:25-Sieg lag Wacker von Beginn an in Führung, gewann am Ende völlig verdient. Anders sieht es in dieser Saison aus. Westeregeln fehlt es an der Konstanz. Hingegen mischen die Ilsenburger erneut an der Tabellenspitze mit und zeigen bereits seit drei Spielzeiten eine konstante Leistung, die auch ein Verdienst von Trainer Michael Löwe ist.

Die Harzer in eigener Halle zu schlagen wird nicht einfach, denn Ilsenburg ist derzeit die beste Heimmannschaft der Liga. Nur gegen den starken Aufsteiger aus Gommern mussten sich die Ilsenburger in eigener Halle geschlagen geben (33:34). Westeregeln braucht sich allerdings nicht zu verstecken, denn in den jüngsten Partien beim Spitzenreiter Post Magdeburg (33:34) und beim Tabellenzweiten Gommern (31:30) hat die Mannschaft gezeigt, dass sie gegen Spitzenteams mithalten kann.

Für alle Interessierten und Fans besteht die Möglichkeit, die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Ilsenburg zu begleiten. Der Bus fährt um 13 Uhr am Lindenplatz (Sparkasse) ab.