Salzlandkreis (fkr/mnd). In den Halbfinals um den Kreisklassenpokal haben sich jeweils die beiden Auswärtsteams durchgesetzt. In zwei umkämpften Begegnungen behielten Schwarz-Gelb Bernburg II und der TV Askania Bernburg III die Oberhand, so dass es am 17. Juni (Anpfiff 18 Uhr) zum Stadtderby zwischen den beiden Bernburger Ligakonkurrenten aus der Fußball-Kreisklasse, Staffel I, kommt.

Kleinmühlingen/Zens II -

S-G Bernburg II 1:2

In diesem Spiel übersprangen beide Mannschaften die Abtastphase, sie gingen gleich mit vollem Tempo in die Partie. Der TSV erkämpfte sich in den ersten Minuten einige Vorteile und erhielt nach Foul eines Bernburgers im Strafraum einen Elfmeter. Die Chance zur frühen Führung wurde allerdings vergeben. Die Enttäuschung in den Reihen der Gastgeber hielt aber nicht lange an, sie spielten druckvoll weiter. Mitte der ersten Halbzeit kam Bernburg besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere Chancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. So gingen beide Mannschaften torlos in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte schenkten sich beide Teams weiterhin nichts, bis die Gäste in der 55. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Oliver Schmidt ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte die Führung für Schwarz-Gelb. Der TSV brauchte ein paar Minuten, um den Schock zu verdauen, fing sich aber schnell wieder und erarbeitete sich einige Chancen. Der SV Bernburg II beschränkte sich jedoch nicht auf Ergebnisverwaltung, so dass das Spiel nicht an Attraktivität verlor. In der 60. Minute kam der TSV II durch einen Freistoß von Alexander Gente zum verdienten Ausgleich - 1:1. Doch die Freude auf Seiten des Gastgebers hielt nicht lange, denn nur eine Minute später ging Bernburg durch Tim Knöfler erneut in Führung. Trotz großer Bemühungen gelang es Kleinmühlingen nicht, das Spiel noch zu drehen.

Tore: 0:1 Oliver Schmidt (55.), 1:1 Alexander Gente (60.), 1:2 Tim Köfler (61.); SR: Egon Maier (Gerbitz); SR: 35

Egelner SV Germania II -

Ask. Bernburg III 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Jan Reichel (75.), 0:2 Markus Schubert (79.); SR: Marcel Kautz (Brumby); SRA: Fred-Edgar Peter (SG Gnadau), Klaus Dietz (Biere); ZS: 37; Rot: Patrick Herholz (60./Egeln, grobes Foulspiel)