Klostermannsfeld (sro). Am Sonntag hieß es für die C-Jugend-Handballerinnen des HC Salzland 06 früh aufstehen. Die Reise ging zum BSV Klostermannsfeld, wo sie am 14. Waldemar-Max-Gedächtnisturnier teilnahmen. Trotz einiger Ausfälle aus gesundheitlichen und privaten Gründen sicherte sich das Team den Gesamtsieg.

Im ersten Spiel stand man der TSG Calbe gegenüber. Das Team um Jessika Henning und Theresa Hähnel landete nach 20 Minuten Spielzeit einen souveränen 22:4-Sieg. Das zweite gegen Klostermannsfeld verlief etwas knapper. So fuhr der HCS mit 11:5 den zweiten Erfolg ein.

Im letzten Turnierspiel waren sich alle einig: Eine Leistungssteigerung war gegen den Langenbogener SV notwendig, um den Turniersieg davonzutragen. Dieses Unterfangen gelang auch durch einen 18:3-Erfolg. Neben dem Turniersieg war mit Theresa Hähnel die erfolgreichste Torschützin und die beste Spielerin des Turniers auf Seiten des HC Salzland 06 zu finden.

HC Salzland 06: K. Teumner - J. Henning (11), C. Schöne (10), J. Eichler, J. Bartsch (8), S. Zinner (5), N. Pohl, A. Görke, T. Hähnel (17), E. Compera

Ergebnisse

TSG Calbe - HC Salzland 064:22 Langenbogen - Klostermannsf. 3:9 TSG Calbe - Langenbogener SV 9:5 HC Salzland - Klostermannsf. 11:5 Klostermannsfeld - TSG Calbe5:6 Langenbogen - HC Salzland3:18

Platzierungen

1. HC Salzland 06 2. TSG Calbe 3. BSV 1928 Klostermannsfeld 4. Langenbogener SV