Prettin (fna) l Das Spitzendoppel des TTC „Glück Auf“ Staßfurt hat das entscheidende Match gegen die Spitzenpaarung des TTC Prettin gewonnen. Dieter Pieles/Sebastian Busche bezwangen Axel Baessler/Matthias Weiß zwar deutlich mit 3:0, doch vor allem in den Sätzen zwei und drei bewiesen sie jeweils in der Verlängerung die größere Nervenstärke (11:6, 12:10, 14:12). Nach den Doppeln sicherten sich die Gäste eine 2:1-Führung. Glenn Büchtemann/Philipp Seltitz hatten dabei Pech, verloren gegen Baessler/Weiß nach hartem Schlagabtausch mit 2:3 (10:12, 13:11, 3:11, 11:8, 7:11). Peter Bartlitz/Maik Amme drehten den Spieß um, bezwangen Konrad Beck/Benjamin Reich nach 1:2-Satzrückstand ihrerseits mit 3:2 (11:8, 8:11, 10:12, 11:7, 11:5). Pieles/Busche hatten gegen Frank und Markus Shulze keine Probleme – 3:0 (11:1, 11:5, 11:2).

Nägel mit Köpfen

In der ersten Einzelserie machten die Gäste Nägel mit Köpfen, fuhren fünf deutliche Siege ein. Lediglich die Nummer vier, Philipp Seltitz, musste sich Prettins Nummer drei, Frank Schulze, geschlagen geben. Doch die beruhigende 7:2-Führung wirkte sich lähmend auf die Staßfurter aus, sie gaben in der zweiten Serie fünf Einzel ab. Nur Maik Amme verhinderte die Führung der Gastgeber, indem er im Duell der „Sechser“ gegen Markus Schulze mit 11:3, 11:3 und 11:1 klar die Oberhand behielt. Mit seinem zweiten Einzelsieg sorgte er für die 8:7-Führung des TTC „Glück Auf“ und legte den Grundstein für den Sieg, den schließlich Pieles/Busche sicherten.

Staßfurt: Büchtemann (1), Seltitz, Pieles (2), Busche (2), Bartlitz (1,5), Amme (2,5)