Ein Fußball-Testspiel haben Schinnes Eintracht und Lok Stendal am Sonnabend auf dem Sportplatz von Schinne ausgetragen. Dabei setzte sich der Verbandsligist gegen den gastgebenden Kreisliga-Vertreter standesgemäß mit 9:0 durch.

Schinne l Vor der stattlichen Kulisse von 135 zahlenden Zuschauern war es der erste sportliche Auftritt des Gastgebers vor der Rückrunde.

"Wir wollen hier in Schinne etwas aufbauen und freuen uns sehr, dass dieser Vergleich mit Lok möglich wurde. Die Jungs sollen vor allem Spaß haben. Ein Dankeschön an Lok", so Gastgeber-Trainer Marc Teichert.

Die Schinner legten natürlich besonderen Wert auf die Abwehrarbeit, hatten speziell im zweiten Abschnitt einige gute Aktionen und besaßen in den beiden Torhütern Steven Schüler (1. Halbzeit) und Alexander Bertram sehr gut reagierende Akteure.

Natürlich aber bestimmte der Verbandsligist das Geschehen auf dem Platz. Bis zur Halbzeitpause konnte er bereits mit 6:0 in Führung gehen. Auffällig war, dass sehr viel über beide Flügel gespielt und dann nach Ball-Abnehmern im Strafraum gesucht wurde. Auf diese Weise fiel das Gros der Tore. Der zur Probe bei Lok aufspielende Franzose Diakho Ousmane wurde von Beginn an im Angriff aufgeboten und markierte (bei sechs Großchancen) immerhin drei der neun Stendaler Treffer.

Bilder