Tangermünde (wse) l Der Leichtathletiknachwuchs Sachsen-Anhalts hat am Wochenende Landes- und Bezirksmeisterschaften ausgetragen. Die Konstellation war sicher vom Verband ein wenig ungu¨nstig gewa¨hlt, da man sich dafu¨r entschied, die Altersklasse U 16 am Samstag nach Halle einzuladen und am Sonntag nach Magdeburg. Nur wenige Vereine nahmen die Strapaze auf sich, an beiden Tagen ihre Athleten an den Start zu bringen.

Elisabeth Do¨hmann vom Tangermu¨nder LV 94 stellte sich bei beiden Meisterschaften der Konkurrenz u¨ber 800 Meter der W 14 und holte in sehr guten 2:29,43 Minuten den Titel der Landesmeisterin. Am Sonntag reichten dann, trotz etwas schwerer Beine 2:33 Minuten fu¨r den Sieg bei den Bezirksmeisterschaften.

Mit einer neuen perso¨nlichen Bestleistung von 11,36 Minuten u¨berraschte Max Mu¨ller im Dreisprung der U 18. Er holte sich in Halle die Silbermedaille. Seine Vereinskameradin Sammy-Joy Bochmann sprang 1,54 Meter hoch und belegte damit einen sehr achtbaren fünften Platz in der AK W 15.

Immo Steinberg (M 15) wurde in Magdeburg ebenfalls Erster u¨ber 800m in 2:19,29 und Dritter im Weitsprung mit 4,75m. Jonas Fro¨hlich schaffte den Sprung ins 60-m-Finale der M 12 und wurde hier Sechster.

Insgesamt war es also ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende fu¨r den TLV und ihre Trainer Evelyn Gehne und Torsten Herms, die sich bei allen Eltern bedanken, die sie bei den Fahrten unterstu¨tzt haben!

Wa¨hrend sich Elisabeth Do¨hmann und Toni Gehne noch auf die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften am 1. Februar in Halle vorbereiten, warten die Ju¨ngsten schon sehnsu¨chtig auf ihren ersten Wettkampf des neuen Jahres, den Bezirksmeisterschaften der AK U 12 und U 10 in Magdeburg am 22. und 23. Februar 2014.