Stendal (twa/mhd). Der SV Grieben ist bei seiner ersten Endrundenteilnahme Hallenkreismeister geworden. Die besten acht Hallenteams des Landkreises Stendal traten am Samstagabend zum Finale an. Das Turnier in der Stendaler Bürgerparkhalle verfolgten 410 Zuschauer.

Finale

SV Grieben 3:1 n.N. BSC Stendal/Lok II

Das Spiel beginnt nach einer Rangelei zwischen Fans von Krüden und Dobberkau mit etwas Verspätung.

Neunmeterschießen um Platz 3

SV Krüden 3:2 Preußen Dobberkau

Halbfinale

SV Krüden 3:5 n.N. SV Grieben
Bes. Vork.:
- Zwei-Minuten-Strafe gegen Grieben
- Zwei-Minuten-Strafe gegen Grieben

Preußen Dobberkau 5:6 n.N. BSC Stendal/Lok II

Bes. Vork.:
- Zwei-Minuten-Strafe gegen Stendal

Gruppe A

SV Krüden 3:2 Preußen Dobberkau

Empor Kamern/Warnau II 2:0 Schwarz-Weiß Bismark II

SV Krüden 2:1 Empor Kamern/Warnau II

Schwarz-Weiß Bismark II 0:1 Preußen Dobberkau

Preußen Dobberkau 1:0 Empor Kamern/Warnau II

Schwarz-Weiß Bismark II 1:3 SV Krüden

Endtabelle:

1. SV Krüden 7:4 9 Pkt.
2. Preußen Dobberkau 4:3 6 Pkt.
3. Empor Karmern/Warnau II 3:3 3 Pkt.
4. Schwarz-Weiß Bismark II 1:5 0 Pkt.

Gruppe B

Osterburger FC 1:2 Preussen Schönhausen

BSC Stendal/Lok II 2:1 SV Grieben

Osterburger FC 0:1 BSC Stendal/Lok II

SV Grieben 4:0 Preussen Schönhausen

Preussen Schönhausen 0:3 BSC Stendal/Lok II

SV Grieben 1:2 Osterburger FC

Tabelle:
1. BSC Stendal/Lok II 6:1 9 Pkt.
2. SV Grieben 6:4 3 Pkt.
3. Preußen Dobberkau 2:8 3 Pkt.
4. Osterburger FC 3:4 3 Pkt.