Magdeburg/Bismark (fko) l Fortuna Magdeburg und der TuS Schwarz-Weiß Bismark haben sich in einer Partie der Fußball-Landesliga am Sonnabend 0:0 getrennt.

"Wenn man den Spielverlauf sieht, dann bin ich mit dem einen Punkt absolut zufrieden", sagte Bismarks Trainer Dirk Grempler.

In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Carlo Rämke und Philipp Grempler hatten bei den Gästen noch die besten Möglichkeiten.

Nach dem Wechsel gab es in der 55. Minute die Gelb-Rote Karte gegen Julian Müller. Er sollte gerade ausgewechselt werden, da beging er innerhalb kurzer Zeit sein zweites Foul.

Fortan war Bismark in die Defensive gedrängt. Die Mannschaft fightete um den einen Punkt. Herausragend war Hannes Gust im Tor der Gäste.

"Was er gehalten hat, das war sensationell. Und wenn ich sensationell sage, dann meine ich das auch", lobte Grempler seinen Keeper in höchsten Tönen.

Kurz vor Schluss hatten die Altmärker noch einmal viel Glück, als ein Ball an den Innenpfosten knallte - und dann wieder zurück ins Feld sprang. Bismark rettete das 0:0 über die Zeit.

TuS Bismark: Gust - Köhn, Bartsch, Klose, Rämke, Grabau (72. Neumann), T. Rogge, Grempler (88. Nahrendorf), Müller, Grützmacher, Leutz.

SR: Sven Wiederhold. Zuschauer: 39.

Tore: Fehlanzeige. Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Müller (Bismark, 55.).