Eine Wortmeldung erhielt die Lokalsportredaktion zum Thema 1. FC Lok Stendal

Wie lange liegen eigentlich erfolgreiche Lok -Zeiten zurück beziehungsweise wann spielte der Verein zuletzt im oberen Drittel der Liga? Ja, lang ist es her und der Stendaler Fußballfan lechzte regelrecht nach erfolgreicheren Jahren als die zurückliegenden es waren. Was das junge Lok Team zur Zeit von Woche zu Woche abliefert, ist schon sehr bemerkenswert da vor der Saison viele von einer ganz schweren Serie sprachen, darunter auch ich.

Die Entwicklung der Mannschaft unter Trainer Körner ist schon erstaunlich. Die Arbeit von ihm ist gar nicht hoch genug anzurechnen, da es sich schon um einen Fulltime-Job handelt, was vielleicht der normale Zuschauer nicht sieht. Sven Körner ist im positiven Sinn ein echt Fußballverrückter und überträgt das auf die Mannschaft. Als Fan hat man auch das Gefühl, dass da eine echte Einheit auf dem Platz ist, wo jeder für jeden kämpft. Konditionell und taktisch scheint die Mannschaft einen großen Schritt nach vorn getan zu haben. Wir als Fans hoffen, dass der Verein nicht schläft, sondern rechtzeitig mit dem Trainer und den Spielern spricht, um die neue Saison zu planen.

Meine persönliche Meinung ist nämlich, wenn der Kader gehalten werden kann und vielleicht noch mit 3 bis 4 gestandenen Spielern verstärkt wird, dass dann diese Mannschaft um einen möglichen Oberliga-Aufstieg mitspielen kann. Dann kommen vielleicht auch mal wieder mehr Zuschauer ans Hölzchen und sind stolz auf ihre "Stendaler Jungs".

Matthias Elsner

Schulstraße

Stendal