Arneburg l In der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, strebt der Kreveser SV der Meisterschaft mit Entschlossenheit entgegen. Das untermauerte die Mannschaft am Sonnabend im Spiel bei Rot-Weiß Arneburg mit einem souveränen 3:0 (2:0)-Erfolg.

"Na Holm, nachmachen." Derart motivierten die Spieler der Kreveser Zweiten Holm Hansens, den Trainer des KSV-Landesklassenteams, vor dessen Auftritt bei der Arneburger Ersten. Die Kreveser Zweite hatte Arneburg II zuvor 2:0 bezwungen.

Im darauffolgenden Match herrschte zunächst Ausgeglichenheit vor. Der Gastgeber war sehr bemüht, eigene Torchancen zu kreieren. Der gelernte Torwart und nunmehrige Angreifer Stephan Boy sowie Christian Nix scheiterten mit Kopfbällen (11., 23.).

In der 26. Minute sorgte Tino Krüger erstmals für echte Gefahr vor dem Arneburger Gehäuse. Die Spielwende nahm dann ihren Lauf. Kreveses Team forcierte das Tempo und war mit seinen schnellen Aktionen nach gut einer Stunde Spielzeit erstmals erfolgreich. Sven Hintze war nach einem Flügellauf Tino Krügers und anschließender präziser Flanke per Kopfball erfolgreich (33.).

Krüger selbst schaltete in Mittelstürmerposition nach einer Flanke von halblinks am schnellsten und beförderte das Leder aus Nahdistanz in die Maschen des Arneburger Gehäuses. Die 2:0-Pausenführung der Gäste war hochverdient.

Die operierten auch in der zweiten Hälfte schnell und präzise - wie ein echter Spitzenreiter eben. René Linkwitz unterstrich das mit dem 0:3.

Arneburg: T. Maier - A. Kubitza, Schönke, Winkelmann, Wiechmann, Nix, Nagel, J. Maier, Pawellek (46. M. Blume), Boy, Becker (69. Huchthausen).

Krevese: Diezel - Rix (86. Ch. Krüger), Tingler, Noack (69. R. Schmidt), Bissinger (85. Böhning), Thiede, Hintze, Lunkwitz, Schulz, D. Kubitza, T. Krüger.

Schiedsrichter: Marco Peters (Salzwedel), Zuschauer: 90, Torfolge: 0:1 Sven Hintze (33.), 0:2 Tino Krüger (38.), 0:3 René Lunkwitz (69.).