Sebastian Kestner (RadMitte trimagos) über die lange und Paul Weinmann (Genthiner RC) über die kurze Distanz sind die Sieger der Hauptläufe beim Krepe-Cross in Angern.

Angern l Es war der 10. Krepe-Cross und damit ein Jubiläumslauf am 1. Mai in Angern. Bei so einem Fest wird auch ein Rekord erwartet, den gab es: bei der Teilnehmerzahl.

"Wir haben 343 Läufer auf den verschiedenen Strecken zu Gast."

"Wir haben 343 Läufer auf den verschiedenen Strecken zu Gast. Dazu kommen noch die Walker, so dass wir etwa 360 Starter bei uns in Angern begrüßen können. Das ist natürlicher neuer Teilnehmerrekord", freute sich Andre Bruschek, Vorsitzender der Laufgruppe des SV Angern. In der Vorjahren waren immer unter 300 Läufer bei diesem Wettbewerb, der zum Elbe-Ohre-Cup und auch zum Volkssportcup der Läufer im Landkreis Stendal (der SV Angern ist in diesem Wettbewerb integriert) zählt.

"Haben sechs Flaschen Signalspray verbraucht."

Gegenüber den Vorjahren hatte der Veranstalter die Streckenführung über die kurze Distanz leicht verändert, um einige schwierige Abschnitte zu entschärfen.

"Wir haben alle Wurzeln, die aus dem Boden ragen, angespritzt. Dabei haben wir sechs Flaschen Signalspray verbraucht", erklärte Bruschek, der sich bei allen fleißigen Helfern, dazu zählte auch die Zeitmessung aus Demker, bedanken möchte.

Vor den Haupt-Wettbewerben gab es auf dem Sportplatz noch den Wiesellauf für alle Kinder. Beim anschließenden Schülerlauf über die Crosstrecke siegte der talentierte Erik Graper aus Genthin vor Tim Becker (SC Magdeburg) und Hannes Franke vom SV Mahlwinkel.