Wieder muss der Kreveser SV seine Aufstiegsfeier vertagen. Bei Germania Tangerhütte hat der Landesklassenspitzenreiter am Sonnabend 1:2 (1:1) verloren.

Tangerhütte l Dass der Kreveser SV Staffelsieger und Aufsteiger zur Landesliga wird, dran zweifelt wohl niemand mehr. Die Frage ist nur - wann?

Bereits 17. Mai war es fast soweit, ehe Verfolger Medizin Uchtspringe noch kurz vor Schluss ein Tor gelang. Auch am Sonnabend wollte der KSV den Sack endgültig zumachen. Doch Germania Tangerhütte hatte etwas dagegen. Keine Feier in der Tangerstadt.

Und so spielte Germania auch. Vom Anpfiff weg zeigten sie dem Favoriten die Zähne. Der Gastgeber ging nicht unverdient 1:0 in Front. Tim Reiters Schuss schlug ein - 1:0 (17). Danach erwachte der Favorit. Langsam. Nach einer schönen Kombination egalisierte Christian Bissinger den Führungstreffer.

Im zweiten Durchgang verfiel Krevese wieder in eine Tiefschlafphase. Das nutzte Christian Englich, der eine Vorlage vom Sascha Studte veredelte. Der Außenseiter lag 2:1 in Front.

"Wacht endlich auf, hebt die Köpfe."

"Wacht endlich auf, hebt die Köpfe", mahnte Kreveses Trainer Holm Hansens an der Seitenlinie. "Wartet aber nicht so lange mit dem Aufwachen", schob er hinterher. Seine Mannschaft schien ihn erhört zu haben. Ab etwa der 65. Minute gab es einen KSV-Sturmlauf.

Die beste Chance zum Ausgleich hatte Philipp Kiebach, der von einem Fehler der Tangerhütter Hintermannschaft profitierte. Dennis Roussiere zeigte jedoch eine Glanztat (66.). Bei einem Hinterhaltsschuss von Kapitän Andreas Thiede hatte das Leder die Latte gekratzt (53.). Gegen Ende der Partie waren die Gäste mehr damit beschäftigt, den Ball zu holen, denn die Germanen ließen sich viel, sehr viel Zeit.

Als Thiede kurz vor Schluss mit einem Heber auch nicht das Tor traf, hatten die Tangerhütter mit viel Kampfgeist einen spielerisch gewiss stärken Gegner bezwungen.

Auf Krevese wartet jetzt ein richtiges Endspiel - am Sonnabend gegen den Zweitplatzierten Uchtspringe.

SV Germania Tangerhütte: Roussiere - Tiefenbach (90. Ramm), Schumacher, Rosentreter, Buchholz, Englich (75. Rapczinski), Studte (79. Gürtler), Schwarz, Reiter, Knackmuß, Poller.

Kreveser SV: Mincu - Rix, Tingler, Noack (70. Schmidt), Kiebach (81. Lunkwitz), Bissinger, Ernst, Thiede, Hintze, Schulz, Krüger.

Torfolge: 1:0 Tim Reiter (17.), 1:1 Christian Bissinger (37.), 2:1 Christian Englich (47.).

Bilder