Demker l Bei 9. Handicaplauf des SC Demker ist das Starterfeld am Mittwochabend überschaubar gewesen.

Der Grund lag klar auf der Hand, es herrschte vor und während des Wettbewerbs starker Dauerregen. Der Veranstalter ließ den Lauf dennoch nicht ausfallen.

Knapp über 20 Unentwegte oder positiv Verrückte machten sich auf den Weg über die ausgeschriebene 7,5 Kilometer-Strecke, die noch schnell auf 9,2 Kilometer erweitert wurde. Bevor es losging, wurden die Starter jedoch vermessen und verwogen. Mit dem Alter ergab sich dann das errechnete Handicap. Wer klein, dick und alt war, hatte den besten Wert. Das wurde zur gelaufenen Zeit gerechnet. Wer also als Erster ins Ziel lief, war somit nicht unbedingt Sieger des etwas ungewöhnlichen Wettbewerbs.

Otto Stefan (Angern) gewann zwar den Lauf, aber durch sein "schlechtes" Handicap landete er nur auf Rang acht. Sven Projahn (SC Demker), der als Siebter über die Ziellinie lief, wurde Sieger der Gesamtwertung dieser Regenschlacht im männlichen Bereich. Iris Tabbert, die sich als Letzte anmeldete, gewann bei den Frauen. Die Ergebnisse:

12121MüllerMaxTangerm. LV 94 220,99

14132ZuchowskiTjalf320,35

681LudwickiWolfgangTangerm. LV 94134,39

15112FredrichReinholdEin. Späningen217,45

711ProjahnSvenSC Demker 9599,40

522MeierIngolfLG Haeder Stendal116,36

233WitteDirkGrieben Elbblitze120,71

344EggertUweLG Haeder Stendal123,61

1355TünglerFrankSV Mahlwinkel130,49

866SchmalischThomasLG Haeder Stendal132,57

977HübenerThomasMSC Altmark134,28

198OttoStefanSV Angern148,42

10109ZuchowskiSven163,04

1111TabbertIrisGrieben Elbblitze164,11

422VoigtländerDoreenTangerm. LV 94170,98

Bemerkung: Einlauf/Platz gesamt(m/w)/ Altersklassenplatz/Name/Vorname/Verein/ errechnete Punkte.

Es gab für alle, die sich nicht messen oder wiegen lassen wollten, zusätzlich noch eine Strecke über fünf Kilometer. Diese Distanz gewann Luisa Iglodan (ohne Verein) vor Kimmy Mattis (Laufgruppe Haeder).

Beide Strecken zählen für die Wertung zum Cup der Volkssportläufer im Landkreis Stendal (nur die Teilnahme ist entscheidend).

Wer sich also nicht in die Regenschlacht von Demker getraut hat, kann am Ende des Jahres nicht bei allen Läufen des Cups gestartet sein.

Der nächste Lauf im Landkreis ist der Wald- und Wiesenlauf in Hassel (21. Juni).

Bilder