Bismark (mna) l In der Fußball-Landesliga der C-Junioren hat der TuS Schwarz-Weiß Bismark im Abstiegskampf einen Sieg einfahren können. Im Gastspiel beim SV Fortuna Magdeburg siegten die Schützlinge von Trainer Philipp Grempler mit 4:3 (3:2).

Dabei sah es zunächst nicht sonderlich gut für den TuS aus. Nach knapp einer Viertelstunde waren es nämlich die Hausherren, welche die erste Chance zur Führung nutzten. Davon unbeeindruckt machten die Bismarker in der Folge gehörig Dampf und setzten den Gegner unter Druck. Mit Erfolg: Denn binnen neun Minuten drehten die Ostaltmärker die Begegnung und schossen ein zwischenzeitliches 1:3 heraus. Pascal Pachali (2) und Max Döllnitz zeigten sich für die TuS-Treffer verantwortlich. Doch Fortuna blieb dran und verkürzte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:3. Drei Minuten nach Wiederanpfiff sollte gar der Ausgleich fallen, sodass eine heiße Schlussphase eingeläutet wurde. Nun gab es Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Letztlich wurden die leidenschaftlich kämpfenden TuS-Kicker belohnt. Abermals war es Pachali, der seine Farben auf die Siegerstraße schoss und ganz nebenbei das perfekte Geburtstagsgeschenk für Co-Trainer Lars Thormann bereitete - den Auswärtssieg.

Wertung für den Konkurrenten schmerzt

Leider war der schwer erkämpfte Erfolg, wie sich nur ein Tag darauf herausstellen sollte, nichts mehr wert. Denn die Partie zwischen Lok Stendal II und der Spg Elbekicker/Jerichow/Parey/Güsen (5:1) wurde nachträglich für die Elbekicker gewertet, da Stendal einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte. Somit ist die SpG gerettet und TuS Bismark abgestiegen.

TuS: Thielitz - Lemme, Thiemann, Motejat, F. Lange, Dirk, Pachali, Döllnitz, Scharge, D. Lange (53. Ahrendt), Kujawski.

Torfolge: 1:0 (13.), 1:1, 1:3, 3:4 Pachali (25., 34., 55.), 1:2 Döllnitz (31.), 2:3 (35.), 3:3 (38.).

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte (70./Fortuna MD).