Dem Präsidenten des 1. FC Lok Stendal stellte Wolfgang Seibicke einige Fragen.

Volksstimme: Ihre Bilanz zum Abschneiden der Verbandsligamänner fällt sicherlich positiv aus.

Prof. Ulrich Nellessen: Das ist so. Die jungen Leute werden immer besser. Sven Körner als Trainer hat anfängliche Bedenken wegen seines jungen Alters schnell zerstreut und eine gute Arbeit geleistet. Die Mannschaft spielt einen guten Ball, schnell und taktisch klug. Wenn es ihr an etwas mangelt, dann ist es körperliche Robustheit.

Ist nach Platz eins in einer tollen Rückserie 2013/14 in der kommenden Saison der Oberliga-Aufstieg das Ziel?

Die wirtschaftliche Basis dafür ist derzeit nicht vorhanden. Wenn es jedoch sportlich dazu kommt, dann stellen wir uns der Aufgabe.

Im Stadion Am Hölzchen fiel zuletzt auf, dass etliche Werbetafeln abgenommen worden sind.

Die Sponsoren werden regelmäßig von uns angeschrieben, und zwar mehrfach. Wir bitten sie, die vereinbarten Sponsorengelder zu zahlen. Wenn das nicht der Fall ist, dann nehmen wir die Tafeln ab.

Schafft Deutschlands Nationalmannschaft heute im Spiel gegen Ghana bereits den Sprung ins Achtelfinale?

Daran glaube ich fest. Deutschland gewinnt 3:1.