Wieder herrscht Freude in der Altmark, wieder kommt der Regionalligist 1. FC Magdeburg: In der II. Hauptrunde des Fußball-Landespokals erwartet der Kreveser SV das Team von Trainer Jens Härtel.

Stendal l Die Auslosung der II. Hauptrunde ist gestern erfolgt. Landesliga-Aufsteiger Kreveser SV hatte dabei Losglück.

Der unbändige Kampf beim Magdeburger SV Börde (die Altmärker siegten 3:1 nach Verlängerung) war nicht umsonst.

"Dass es der große FCM wird, ist natürlich ein kleiner Kracher."

Die Freude, dass Losfee Joachim Streich, den FCM zog, ist beim Kreveser SV natürlich riesengroß. Trainer Holm Hansens erklärte: "Nach dem Sieg bei Börde haben wir gesagt, dass es schön wäre, ein Heimspiel gegen einen höherklassigen Gegner zu haben, um nicht noch mal so weit fahren zu müssen. Dass es jetzt der große FCM wird, ist natürlich ein kleiner Kracher. Wir müssen uns jetzt erstmal mit dem Vorstand zusammen setzen. Wir werden sicherlich Auflagen bekommen. Ob wir in Krevese spielen, oder uns eine Ausweichspielstätte suchen müssen, wird man sehen." Was das für Auflagen sind, davon kann der FSV Saxonia Tangermünde, der am Freitagabend in der I. Hauptrunde gegen den FCM 1:6 verlor, ein Lied singen. Vorsitzender Diethard Lehmann: "Kaum zu glauben, an was man da alles denken muss." Klar ist auch, am 17. August (18.30 Uhr) spielt der FCM im DFB-Pokal gegen Augsburg. Damit dürfte das Spiel in der Altmark, die II. Hauptrunde ist vom 15. bis 17. August angesetzt, zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden.

Weiterhin erwartet Verbandsligist 1. FC Lok Stendal das Team von Askania Bernburg. Lok-Trainer Sven Körner freut sich über das Los: "Das ist ein attraktiver, aber auch sehr starker Gegner. Bernburg hat vor dieser Saison viele Neuzugänge bekommen. Ich denke, das wird für die hoffentlich vielen Zuschauer ein interessantes Spiel. Wichtig ist, dass wir ein Heimspiel haben."

Der TuS Schwarz-Weiß Bismark hätte bei einem Weiterkommen in Braunsbedra ebenfalls ein Heimspiel vor Augen. Die Ostaltmärker würden den FSV Barleben erwarten. Die Bismarker Mannschaft hat bekanntlich am Sonnabend auf der Anreise nach Braunsbedra bei Magdeburg ein Reifenpanne. In diesem Fall wird das Sportgericht noch entscheiden müssen.

 

Bilder