Schinne l Neutrale Zuschauer beim Fußball-Kreisoberligaspiel zwischen Eintracht Schinne und dem Rossauer SV (Endstand 3:3) staunten am Freitagabend nicht schlecht. Hinter dem Tor machten sich schon in der ersten Halbzeit acht Schinner Spieler warm. Diese personellen Pfeile würde die eine oder andere Landesliga- beziehungsweise Landesklassenmannschaft auch gern im Köcher haben.

Neben dem TuS Wahrburg hat sich beim Aufsteiger das personelle Karussell vor Saison-beginn kräftig gedreht.

Mit André Himmstedt, Sascha Himmstedt (beide TuS Wahrburg), Thomas Dobberkau (BSC/Lok Stendal II), Phillip Gebert, Steven Kroschel, Robin Kroschel (alle 1. FC Lok Stendal A-Junioren) hat Trainer Marc Teichert gleich sechs Neuzugänge begrüßt.

Klar ist, er hat damit ein schlagkräftige Truppe zur Hand, die bestimmt nicht nur um den Klassenerhalt spielen wird. Bei den vielen Spieler im Team kann es natürlich auch zu Reibungen kommen. Dann, wenn der eine oder andere keine Einsatzchance erhält. Da muss Teichert für gute Laune sorgen.