In der Fußball-Kreisklasse sind am Wochenende die ersten Punktspiele der Saison 2014/15 zur Austragung gekommen. In der Staffel Süd gab es am Sonnabend auf dem Platz das ASV Weiß-Blau an der Preußenstraße einen der klarsten Erfolge des Spieltages. Die Mannschaft von Medizin Uchtspringe II setzte sich gegen die Zweite des Gastgebers 5:0 (3:0) durch.

Stendal l Die entschieden abgeklärter wirkenden Gäste wollten von Beginn an früh für die Entscheidung in dieser Begegnung sorgen und taten auch etwas dafür.

In der 24. Minute markierte Chris Lux die 1:0-Führung für Uchtspringes Mannschaft. Er legte sechs Minuten später gleich noch einmal nach und erhöhte auf 2:0. Routinier Ulf Stoppa war es vorbehalten, noch vor der Halbzeitpause das 3:0 für seine Mannschaft zu markieren.

Der Gastgeber zeigte nicht nur eine gute Moral, sondern auch einige vielversprechende Angriffe. Die wurden jedoch zumeist unkonzentriert abgeschlossen oder aber von der konsequent arbeitenden Uchtspringer Abwehr zunichte gemacht.

Im zweiten Spielabschnitt erzielte der groß gewachsene Angreifer Marcel Knackmuß früh das vierte Tor für die Gäste. Zwischenzeitlich hätte der Gastgeber den Ehrentreffer erzielen müssen, doch das Leder wurde, statt draufzuhalten, noch einmal unnötigerweise abgespielt (68.). Nach Foulspiel an Ulf Stoppa trat Mediziner Dandy Buch zur Exekution eines Foulelfmeters an. Er verwandelte sicher (82.)

Obwohl Medizin-Trainer René Grobler an jenem 1. Spieltag verhindert war, herrschte auf der Uchtspringer Bank Einigkeit darüber, dass der Aufstieg in die Kreisliga der eindeutige Saisonziel ist.

Für Weiß-Blau-Coach Klaus Schmidt kommt hingegen nur eins in Frage: Wir wollen besser als in der letzten Saison sein." Da waren die Stendaler das Schlusslicht.

Torfolge: 0:1 Lux (24.), 0:2 Lux (30.), 0:3 U. Stoppa (36.), 0:4 M. Knackmuß (48.), 0:5 Buch (82./Foulelfmeter).