Grieben l Vom 15. bis 18. Oktober finden in der luxemburgischen Stadt Hamm Kraftsport-Europameisterschaften statt. Axel Genth vom SV Grieben 47 wird daran teilnehmen, und zwar in der Altersklasse der Senioren 2 (50 bis 60 Jahre) und der Gewichtsklasse bis 93 Kilo. Die Disziplin Bankdrücken hat er ins Auge gefasst.

Genth, Mitglied der deutschen Nationalmannschaft, hat natürlich seine Vorstellungen für die Teilnahme am kontinentalen Championat. Und er hat einen Plan, den er derzeit "abgearbeitet". Es ist eine konkrete Vorbereitungsbroschüre, an die er sich peinlich genau hält. Für insgesamt zwölf Wochen vor dem Wettkampf gilt er, drei Übungseinheiten pro Woche umfasste er.

Im vergangenen Jahr wurde er bei den EM in der bulgarischen Haupstadt Sofia Vierter des Klassements, und zwar mit gedrückten 205 Kilogramm. Mit dem deutschen Team gab es für ihn sogar den Mannschafts-Europameistertitel.

Einzelrang vier ist natürlich in erster Linie Ansporn, es beim nächsten Mal noch besser zu machen.

In Gesprächen mit seinen deutschen Nationalmannschaftskollegen nach den EM 2013 ist der Vorbereitungsplan für den Griebener gemeinsam erarbeitet worden.

Nach dem rackert sich der seit 36 Jahren Kraftsport betreibende Axel Genth ab. Wenn der Plan aufgeht, dann könnte er bei den EM in Luxemburgdurchaus auf 225 Kilo kommen.Natürlich schielt er dabei auch auf die Vorwerte anderer Athleten. Etwa die des Niederländers van der Putten, der mit in diesem Jahr gedrückten 250 Kilo EM-Favorit sein dürfte.

Seine traditionsreiche Abteilung Kraftsport (70 Aktive und Nichtaktive) beim SV Grieben drückt ihm für den großen Wettkampf geschlossen die Daumen.

Am 6. Dezemeber beteiligt sich Axel Genth noch an einem Wettbewerb der deutschen Bundesländer in Osterode. Mit ihm stehen seine Vereinsgefährten Matthias Nagler und Olaf Schultz im Landesteam.