Seehausen l Die Männer und die (aus der Mitteldeutschen Oberliga abgestiegenen) Frauen der SG Seehausen sind in der am Wochenende beginnenden Punktspielsaison 2014/15 in der Sachsen-Anhaltliga vertreten. Die beiden SG-Mannschaften bestreiten am Sonntag - nach dem Männer-Kreisderby (2. Nordklasse) zwischen Seehausen II und Preussen Schönhausen - jeweils Heimspiele.

Um 14.15 Uhr soll der Anpfiff zur Partie zwischen Seehausens Frauen und Anhalt Bernburg erfolgen. Bis zur Vorsaison spielte die Gästemannschaft noch unter dem Namen Askania, nunmehr also als Anhalt. Beim Blick auf das Personal der Gäste ist Seehausens Trainerin Anja Wachholz aufgefallen, dass relativ wenige ehemalige Askania-Akteurinnen verblieben sind. Die beste Torschützin der Bernburgerinnen, Stefanie Beyer, hat sich im Sommer der Mannschaft des HSV Haldensleben (Mitteldeutsche Oberliga) angeschlossen.

Man darf gespannt sein, wie sich die Gastgeber-Mannschaft gegen diesen Kontrahenten am Sonntag schlägt. Bekanntlich haben Johanna Willing, Christin Kracheel und Maxi Redlich nach der letzten Serie ihr Engagement bei der SG beendet.

Testspiele in Vorbereitung der neuen Serie gab es praktisch nicht, natürlich aber Training, wo die Formation ausprobiert wurde. Fest steht, dass Bianca Braune auf der rechten, Tina Fischer auf der linken Rückraumposition spielen sollen. Als Mitte-Aufbauspielerin ist Franziska Bäse angedacht.

Seehausens Männer spielen ab 16 Uhr gegen Germania Borne. Im Feld der Sachsen-Anhalt-Liga hat sich über die Sommerpause viel getan. Teams wie der HV Wernigerode (Zugänge aus Aschersleben und Niedersachsen) und aus dem Hallenser Raum haben sich personell verstärkt.

Dagegen hat Meister SV Langenweddingen seine beiden besten Shooter, Mario Seifert (zum HSV Magdeburg) und David Stolze (HSV Haldensleben), verloren.

Statt denen sind Falk Hohmann und Jörg Friedrich (beide Germania Borne) nach Langenweddingen gekommen. Und das waren die besten Borner Torschützen.

Seehausens Männer haben einige Testspiele (Oebisfelde, Osterburg) hinter sich und am vergangenen Sonntag bereits das erste Pflichtmatch der Saison ausgetragen.

Im HVSA-Cup bezwangen sie den HBC Wittenberg mit 33:23 und zeigten da eine gute spielerische Leistung.

Es ist zu erwarten, dass die zuletzt aus beruflichen Gründen fehlenden Christian Werneke und Danny Fiedler am Sonntag gegen Borne mit von der Partie sind.

Bilder