Am Sonnabend hat in Hämerten der zweite Wertungslauf für den Wettbewerb um den Altmarkpokal im Motocross stattgefunden.

Hämerten l Dabei trennte sich die Spreu vom Weizen, denn das Wetter und die daraus resultierenden schlechten Streckenverhältnisse vertrieben selbst eingefleischte Motocrossfahrer. Entsprechend gering fiel die Teilnehmerzahl aus. Die Klasse der Motorräder bis 85ccm war überhaupt nicht vertreten.

Umso mehr freute sich der gastgebende Verein MC Billberge über die zahlreichen Nachwuchsfahrer, die mit ihren kleinen Motorrädern bis 65 ccm und Quads auf der Kinderstrecke den ganzen Tag unermüdlich trainierten und anschließend die Energie hatten, sich ein Rennen zu liefern.

Der Sieger der Hobbyklasse, der sich in beiden Läufen gegen sechs weitere Fahrer durchsetzte und damit 50 Punkte holte, heißt Nick Hallmann. Da er auch in Borstel beide Läufe gewonnen hatte, war er der eindeutige Gewinner des Altmarkpokals der Hobbyklasse. Er war nicht nur Sieger dieser Klasse, sondern auch der einzige Fahrer, der an beiden Rennen teilgenommen hatte. Der zweite Platz ging an Steve Dorn, der in Hämerten jeweils in beiden Läufen den zweiten Platz belegte. Der dritte Platz ging an Frank Walter, der in Borstel in beiden Läufen Zweiter geworden war.

In der MX2-Klasse siegte in Hämerten in beiden Läufen Klaus Ahrens, der auch schon in Borstel ordentlich Punkte gesammelt hatte und somit Sieger des Altmarkpokals wurde. Auf dem zweiten Platz landete Alexander Böhm, der ebenfalls in Borstel bereits gefahren war. Dritter wurde Tiemo Stibbe. Als Mitglied des MC Billberge wurde er besonders bejubelt. Auch er hatte bereits in Borstel am Rennen teilgenommen.

In der MX2-Klasse siegte am Sonnabend Patrick Böhm vor Mario Muths. Die beiden waren die einzigen Fahrer ihrer Klasse. Mario Muths hatte bereits in Borstel genug Punkte gesammelt, um sich den Altmarkpokal zu holen. Zweiter wurde Patrick Böhm, der durch zwei Laufsiege 50 Punkte holte. Rang drei ging an Mathias Abel mit ebenfalls 50 Punkten, die er durch zwei Laufsiege in Borstel bekommen hatte. Er war an in Hämerten nicht anwesend, kann sich seinen Pokal beim MC Billberge abholen. In der Quad-Klasse siegte am Wochenende insgesamt Rico Grahn, der punktgleich mit Mario Kleinke lag, allerdings den besseren zweiten Lauf hatte. Dritter wurde Dirk Titze, der in Borstel beide Läufe für sich entschieden hatte und somit Sieger des Altmarkpokals wurde. Hier landete Rico Grahn auf Platz zwei und Mario Kleinke auf Platz drei.

Die Junioren starteten zwischen den Rennen der Großen. In der 65 ccm-Klasse fuhr Moritz Baklarz allen davon und holte damit den ersten Platz. Zweiter wurde Steven Fedisch vor Connor Stope. Den vierten Platz belegte Mio Kleinke, der mit seinem 50 ccm-Motorrad gegen die anderen Jungs nur wenig Chancen hatte, aber aufgrund fehlender Konkurrenz in seiner Klasse bei den anderen mitfuhr.

Bei den Quad-Junioren wurden die Klassen in 4-Takt und 2-Takt unterschieden. Bei den Viertaktquads gewann Max Kleinke vor Paul-Heinz Steinberg und Tayler Kreitling. Undankbarer Vierter wurde Fynn Nagel in der Klasse. Bei den Zweitaktern gewann Daven Fräsdorf vor Lennox Böhm und Damion Fräsdorf. Knapp am Treppchen vorbei landete Fynn Nagel auf dem vierten Platz. Die Kinder wurden aber alle für ihre Leistung geehrt und ausgezeichnet.

Insgesamt war der MC Billberge nicht zufrieden mit der Teilnahme am diesjährigen Stoppelcrossrennen und hofft für nächstes Jahr auf besseres Wetter und mehr motivierte Fahrer.

 

Bilder