Seehausen (wse) l Aus dem ganz hohen Norden Norwegens, konkret aus dem Städtchen Alta, stammt der neueste Zugang der Seehäuser Handballfrauen. Die 17-Jährige hat in der Jugendmannschaft U 16 und U 18 des Vereins Bossekop gespielt, und zwar in der norwegischen Nationalliga. Schülerin Aurora verbringt ein Austauschjahr in Deutschland. Ihr zeitweiliges Zuhause ist bei der Familie Krüger in Goldbeck. Eigentlich ist sie ja Kreismittespielerin, doch die Seehäuserinnen wollen ihr zweifellos großes handballerisches Talent auch für Aufgaben aus dem Rückraum nutzen. In der ersten Partie für die SG (Bericht auf Seite 12) gefiel Aurora, die gut Deutsch spricht, ausgesprochen gut.