Tangermünde l In der Bohlekegeln-Verbandsliga hat der Stendaler KC II das Duell der beiden altmärkischen Mannschaften beim TSV Tangermünde gewonnen.

In der Elbestadt siegte die Bundesligareserve sogar 3:0. Der mannschaftlich geschlossene Auftritt aller Stendaler Kegler führte zu einem am Ende verdienten Auswärtserfolg. 28:50 hieß es bei der Wertung um den Zusatzpunkt

Nach dem ersten Durchgang führte Tangermünde erwartungsgemäß mit sechs Holz. Die jeweils Tagesbesten Manfred Kruk mit 880 Holz (11 Punkte) und Holger Mussin mit 887 Holz (12 Punkte) ihrer Teams sowie die sehr gut spielenden Stefan Brose (866/6) und Christian Krakow (867/9) bildeten insgesamt einen starken Auftakt in dieses Spiel.

Danach war es vorerst ausgeglichen. Der Zusatzpunkt war für den TSV jedoch schon zeitig weg.

Die Elbestädter hofften jedoch im letzten Durchgang zumindest noch auf den Gesamtsieg. Aber René Moses und Thomas Zimmermann schoben für die Gäste klar stärker.

Da alle Stendaler auf gleichem Niveau agierten und 863 bis 867 Holz schoben, aber den gestandenen Tangermündern wenig gelang, gewann der SKC II deutlich. Am Ende standen 5176 zu 5217 Holz im Spielprotokoll.