Arneburg (fko) l In der Fußball-Landesklasse hat Aufsteiger SV Krüden/Groß Garz einen überraschenden 2:1 (1:1)-Sieg beim favorisierten SV Rot-Weiß Arneburg eingefahren.

"Wir haben sicherlich nicht unseren besten Tag gehabt. In der zweiten Halbzeit haben wir noch einen Elfmeter verschossen, sonst hätte es 2:1 gestanden. Wir sind aus dem Nichts in Rückstand geraten. Ansonsten hat Krüden sehr tief gestanden und gut verteidigt. Wir haben uns insgesamt sehr schwer getan", sagte Arneburgs Trainer Mario Forstreuter.

Sven Körner brachte die Gäste nach Vorarbeit von Tim Nowak schon in der 15. Minute 1:0 in Front. Die Arneburger glichen zwar noch aus, aber Nowak sorgte per Konter kurz vor Schluss für die Überraschung.

"Wir mussten umstellen, da zwei Spieler kurzfristig absagten. Arneburg war optisch überlegen, aber wir haben in der Abwehr kompakt gestanden. Unser erstes Tor war super herausgespielt. Nach dem Wechsel lief Arneburg weiter an, aber wir waren nach einem Konter erfolgreich", analysierte Gästecoach Axel Prycia.

Arneburg: T. Maier - Kubitza, J. Maier, Nix, Wiechmann, Nagel, Haupt (80. Blume), Bünnig (65. Steinhagen), Becker, Boy, Winkelmann.

Krüden/Groß Garz: N. Pieper - Nauroschat, Stark (81. Musche), Körner, L. Pieper, Franke, Brünicke, Krause, Neumann, Nowak, Stepanek.

Torfolge: 0:1 Sven Körner (15.), 1:1 Oliver Nagel (27.), 1:2 Tim Nowak (85.).

Schiedsrichter: Rüdiger Meier. Assistenten: Andre Hempel, Gerhard Herrmann. Bes. Vorkommn.: Nix verschießt Foulstrafstoß (70.). Zuschauer: 50