erw

Stendal l Bereits zum 15. Mal sind gestern die traditionellen Stendaler Stadtmeisterschaften im Tennis-Mixed in der Halle ausgetragen worden. Im Freitzeit-Tennis-Center im Südosten der Stadt maßen sich dabei insgesamt zwölf Duos aus den beiden städtischen Vereinen TC Stendal 1912 und SG Einheit Stendal.

Insgesamt wurden bei diesem Championat 22 Spiele ausgetragen. Die Vorsitzenden der beiden Stendaler Tennisvereine, Manfred Krüger (TC), und Detlef Hundt (Einheit), beteiligten sich aktiv an diesem Turnier.

Dabei gab es zwei Konkurrenzen, die nach Altersklassen bestimmt wurden. Dazu wurde das Alter des Duos zusammengefasst. Auf dieser Basis gab es eine Alterklasse U 90 und logischer Weise eine 90+.

In der U 90 waren insgesamt vier Paarungen vertreten, durchweg von der SG Einheit. Im Halbfinale setzten sich Conny Sauer/Michael Seeber sowie Susanne Blankenfeld/Maximilian Pefestorff durch.

Die unterlegenen Nicole und Ronny Leider sowie Ricarda und Steffen Hill trennten sich im Spiel um Platz drei 3:8. Das Endspiel war an Spannung kaum zu überbieten. Nach zwischenzeitlicher 2:0-Führung für Blankenfeld/Pefestorff gewannen Sauer/Seeber knapp 5:4.

Das Spiel um Platz drei der Altersklasse 90+ wurde durch Sabine Lange/Roland Eggers (Einheit) mit 7:2 gegen Kerstin Khaiberae/Manfred Knoll (TC) gewonnen.

Im Finale besiegte das Ehepaar Monika und Detlef Hundt die Kontrahenten Bärbel Grammig und Olaf Henning (alle Einheit) deutlich mit 6:1.

Die Siegerehrung nahm wie immer Uwe Bliefert von der Stendaler Stadtverwaltung vor.