Im ersten Fußball-Testspiel nach der Winterpause hieß es am Ende zwischen Saxonia Tangermünde (Landesliga-Nord) und Rot-Weiß Arneburg (Landesklasse, Staffel I) 2:0 (1:0).

Tangermünde l Auf gut bespielbarem Platz im Stadion Am Wäldchen und bei bestem Fußballwetter hatten es beide Mannschaften schwer, in Tritt zu kommen.

Saxonia erwischte den besseren Start. Arneburgs Torwart Tobias Maier foulte mit gestreckten Beinen Marcus Preuss. Schiri Karsten Fettback gab folgerichtig Foulstrafstoß. Saxonia-Kapitän Marcel Werner verwandelte zur 1:0-Führung (23.).

Danach gab es einige Möglichkeiten hüben wie drüben. Die beste hatte Martin Gödecke, der mit einem Schuss aus etwas 20 Metern das Lattenkreuz traf (40.).

In der Pause war Arneburgs Trainer Mario Forstreuter mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht richtig zufrieden. "Es läuft nicht gut."

Auch nach dem Wechsel war es für beide Teams nicht einfach, Spielzüge und Chancen zu kreieren. Nach einer Ecke hatte Arneburg eine dicke Möglichkeit, die jedoch verpuffte (50.).

Kurz darauf vergaben Gödecke und Florian Guhla, der nach einem halben Jahr beim 1. FC Lok Stendal wieder zurück an die Elbe gewechselt ist, für den Gastgeber.

Auch Arneburg blieb weiterhin aktiv. Marcel Weidebach schoss knapp vorbei (65.). Tangermündes Jan-Erik Lange verfehlte mit einem Hinterhaltsschuss ebenfalls das Ziel nur knapp (66.).

Nach einem guten Spielzug hatte Robert Vorwerk die nächste dicke Möglichkeit zum 2:0. Er scheiterte in aussichtsreicher Position. Der zweite Gegentreffer für die Gäste fiel dennoch.

Bei einem Abstoß stellten die Saxonen zu. Sie eroberten auch den Ball und Martin Gödecke vollendete zum 2:0.

Beide Mannschaften hatten noch einige Möglichkeiten, doch es blieb nach 90 Minuten bei diesem Ergebnis.

Bilder