Der gastgebende Möringer SV hat am Sonnabend das Altherren-Hallenfußballturnier in der Stendaler Sporthalle des Berufsschulzentrums (Schillerstraße) für Ü 50-Mannschaften gewonnen.

Stendal/Möringen l Den zweiten Platz belegte die Oldie-Vertretung des FSV Saxonia Tangermünde.

Es zeichnete sich schnell ab, dass die Teams aus Möringen und Tangermünde die Favoriten auf den Turniersieg sind. Beide Mannschaften gewannen ihr jeweils erstes Spiel souverän.

Ronald Tangelmann der beste Torschütze

Bereits in der fünften Turnierbegegnung kam es zum Aufeinandertreffen des Gastgebers und der Elbestädter.

Durch einen Treffer von Thorsten Netzel sah Tangermünde lange wieder der knappe Sieger aus. Aber eine Minute vor Ultimo traf Reiner Wendt für Möringen zum 1:1.

Die Vorlage dazu gab Mike Klenge, der bei einem Freistoß den Ball geschickt an der Mauer vorbeischob.

Nach diesem 1:1 war klar, es geht beim Turniersieg um das Torverhältnis. Dabei hatte Möringen scheinbar mehr Torhunger. Gegen den Osterburger FC gewann der Gastgeber sogar zweistellig (12:1).

Am Ende hatte der MSV ein Torplus von 22. Tangermünde kam nur auf 12 und wurde damit Zweiter.

Rang drei sicherte sich der Kreveser SV, der gegen Osterburg und Seehausen seine beiden Spiele gewann.

Bester Torschütze wurde Ronald Tangelmann (Saxonia Tangermünde), der insgesamt neunmal ins Schwarze traf. Das Team von Germania Tangerhütte, das auch eingeladen war, hatte die Teilnahme im Vorfeld abgesagt,

Nach diesem Turnier trug der Möringer SV noch ein weiteres Altherrenturnier aus. An der Reihe waren die Ü 32-Mannschaften. Am Ende setzte sich der 1. FC Lok Stendal mit Körner, Wiegel, Erdmann, Münchow, Schmalz und Dehne durch. Da Lok nicht ganz vollständig war, haben sich die Stendaler zwei Spieler geborgt.

Roman Schmalz: Hattrick

Roman Schmalz vom FC Insel spielte so für Lok . Ihm gelang in der ersten Partie gegen Post Stendal gleich ein Hattrick. Lok gewann 3:0 und legte damit den Grundstein für den Gesamtsieg. Gegen Empor Stendal hieß es zwar "nur" 2:2, aber alle anderen Partie gestalteten die Lok-Akteure siegreich. Zweiter wurde der Möringer SV, der nur gegen den Turniersieger 2:3 unterlag und sich noch ein Unentschieden gegen Post leistete. Bester Torschütze der Veranstaltung wurde René Sawatzki (Empor Stendal). Er erzielte zehn Treffer. Unschön: Empors Himmstedt sah die Rote Karte.

Alle Spiele Ü 32:

1. FC Lok Stendal - Post Stendal 3:0

TuS Wahrburg - FC Insel 1:0

Empor Stendal - Möringer SV 2:3

1. FC Lok Stendal - TuS Wahrburg 5:1

Post Stendal - Empor Stendal 0:3

FC Insel - Möringer SV0:10

Empor Stendal - 1. FC Lok Stendal 2:2

Post Stendal - FC Insel 3:0

Möringer SV - TuS Wahrburg 5:1

1. FC Lok Stendal - FC Insel 6:0

Möringer SV - Post Stendal 2:2

TuS Wahrburg - Empor Stendal 3:4

Möringer SV - 1. FC Lok Stendal 2:3

Post Stendal - TuS Wahrburg 7:0