Stendal (cme) l Die SG Klietz/Havelberg hat am Montagabend in Stendal einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Zwar verlor der Tabellenführer der Kreisoberliga gegen den Tangermünder LV den ersten Satz der Saison, am Ende bezwang man den direkten Verfolger von der Elbe aber im Tie-Break. Da auch Air-Geiz (1 Punkt) und die Post-Zweite (0 Punkte) abreißen ließen, scheint die erneute Meisterschaft bei elf Punkten Vorsprung nur noch Formsache.

Die Dreierrunde zwischen dem Ersten, Dritten und Vierten hielt was sie versprach. Ersatzgeschwächt angetreten boten Tangermünde und Air-Geiz einen wahren Krimi. Führten die Osterburger im ersten Satz deutlich (17:11, 20:15) und gaben ihn noch aus der Hand (24:26), drehten sie im zweiten Durchgang den Spieß um. Den zwischenzeitlichen Rückstand (10:16) holten die Biesestädter auf und glichen aus (29:27). Im Tie-Break machten die Angaben von Patrick Wesemann den Unterschied aus, Tangermünde siegte mit 15:10 und sorgte im nächsten Duell gegen Klietz/Havelberg für die Überraschung. Sah nach Durchgang Nummer eins noch alles nach dem erwarteten nächsten Erfolg des Spitzenreiters aus (25:19), kämpften die TLV-Männer danach wie die Löwen. Klietz schien mit dem ersten größeren Rückstand seit einer gefühlten Ewigkeit (bei Punktspielen) echte Probleme zu haben und fand keine Antwort (19:25). Im Tie-Break rief der Primus seine individuelle Klasse wieder ab und machte mit dem 15:10 einen großen Schritt in Richtung Titel.

Der ärgste Verfolger Post Stendal II hatte große Personalprobleme und verlor sowohl gegen den Stendaler VV Polizei als auch gegen Bismark klar in zwei Sätzen. Der TuS kletterte durch den weiteren Erfolg gegen VV Polizei auf Rang sieben. In der weiteren Dreierrunde bezwang der Stendaler VV 10 den Tabellennachbarn aus Goldbeck im Tie-Break.

Ergebnisse: Tangermünder LV - Air-Geiz 2:1 (26:24, 27:29, 15:11), Tangermünder LV - Klietz/Havelberg 1:2 (19:25, 25:19, 10:15), Air-Geiz - Klietz/Havelberg 0:2 (12:25, 15:25), Post Stendal II - VV Polizei 0:2 (21:25, 18:25), Post Stendal II - TuS Bismark 0:2 (26:28, 21:25), VV Polizei - Bismark 0:2 (22:25, 17:25), Stendaler VV 10 - BG Goldbeck 2:1 (25:21, 17:25,15:10), Stendaler VV 10 - Stendaler VV 4 2:0 (25:11, 25:18), Goldbeck - Stendaler VV4 2:0 (25:20, 25:15).

Tabelle: Punkte

1. Klietz/Havelberg 35:1

2. SG Post Stendal II 24:12

3. Air-Geiz 23:13

4. Tangermünder LV 22:14

5. Blau-Gelb Goldbeck 21:15

6. Stendaler VV 10 16:20

7. TuS Bismark 15:21

8. Stendaler VV Polizei 13:23

9. Rot-Weiß Stendal 11:25

10. Stendaler VV 4 0:36