In der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel Süd, hat es zum Rückrundenauftakt reichlich Tore gegeben. Medizin Uchtspringe II überrannte Weiß-Blau Stendal II 11:0.

Stendal l Staffelde II schlug Schernebeck II ebenfalls deutlich 8:0. Ein wenig überraschend war dagegen das 4:1 von Wittenmoor bei Berkau II.

Grün-Weiß Staffelde II - SG Freundschaft Schernebeck II 8:0 (1:0). Dank einer furiosen zweiten Halbzeit schlug Staffeldes Reserve die Zweite von Schernebecks sehr deutlich mit 8:0. Schon in den ersten 45 Minuten war das Team von André Stallmann etwas überlegen, benötigte erst eine Anlaufphase, um des Öfteren Chancen zu kreieren.

Schernebeck traf kurz vor der Pause mit einer langen Flanke die Latte, so dass das 1:0 eine knappe Partie widerspiegelte. Im zweiten Durchgang veränderte sich dieses Bild vollständig.

Innerhalb von elf Minuten erhöhen die Gastgeber den Spielstand auf 4:0

Innerhalb von elf Minuten erhöhten die Gastgeber den Spielstand auf 4:0, spielten sich in einen Rausch mit Chancen im Minutentakt und verdoppelten in den folgenden 20 Minuten ihre Ausbeute. Guido Völz und Vinzent Deunert waren je per Doppelpack erfolgreich.

Medizin Uchtspringe II - Weiß-Blau Stendal II 11:0 (3:0). Ebenfalls mit einem Kantersieg startete Uchtspringes Reserve im Duell mit Weiß-Blau Stendal in die Rückrunde.

Martin Walter, der insgesamt drei Treffer zum Sieg beitrug, brachte sein Team schon nach zwei Spielminuten in Führung.

Robin Stoppa und Marcel Knackmuß verdeutlichten die Überlegenheit des Gastgebers, indem sie noch vor der Halbzeit auf 3:0 erhöhten. Ab der 60. Minute brach die Gegenwehr der Stendaler dann vollends zusammen und Uchtspringe nutzte die vielen Möglichkeiten konsequent aus, schoss die Gäste regelrecht ab. Sebastian Prehm gelang zwischen der 75. und 81. Minute sogar ein lupenreiner Hattrick.

FC Insel - Eintracht Lüderitz II 4:0 (2:0). Auch der FC Insel gewann sein Heimspiel zum Rückrundenauftakt souverän. Am Ende hieß es gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Lüderitz 4:0. In einem fairen, unaufgeregten Spiel erzielte Insels Top-Torjäger Andy Pech früh die Führung für den Gastgeber. Nachdem beide Teams einige Möglichkeiten zu weiteren Treffern nicht nutzten, erhöhte schließlich Sebastian Paproth auf 2:0. Die Vorentscheidung fiel mit dem 3:0 kurz nach der Pause durch Borstell.

Insel ließ den Ball in der Folge weiterhin gut laufen und bestimmte die Partie dominant bis zum Abpfiff. Den letzten Aufreger lieferte Udo Jahnke mit dem vierten Tor in dieser Begegnung gut fünf Minuten vor dem Ende.

KSG Berkau II - Eintracht Wittenmoor 1:4 (0:2). In einem guten Spiel bezwang Wittenmoor am Sonntag die Berkauer Reserve mit 4:1. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und kreierten auch mehrere Tormöglichkeiten. Die ersten 45 Minuten verliefen dementsprechend ausgeglichen, doch die Gäste nutzten ihre Chancen effizienter als der Gastgeber. So schossen Mario Haberkorn und Paul Stave Wittenmoor auf die Siegerstraße. Die Dramatik des zweiten Durchgangs wurde durch gleich drei Elfmeter bestimmt. Christian Schlawin konnte erst auf 1:2 verkürzen, bevor Sven Hilgenfelde und erneut Haberkorn die Strafstöße zum 4:1 Endergebnis verwandelten.