Tangerhütte (fko/upa) l In der Hallenfußball-Volkssportrunde Tangerhütte hat Uetz nach dem knappen Sieg gegen Angern den Meisterpokal bereits in der Tasche. Auch die anderen Podestplätze sind vergeben. Heuer ist nach dem klaren Erfolg gegen BHW von Platz zwei nicht mehr zu verdrängen. Trotz Ausrutscher gegen Germania ist Uchtdorf sicher auf Platz drei.

Heuer - BHW 10:2. Heuer packte im Spiel gegen den Tabellenvorletzten nochmal die Tormaschine aus und hatte beim zwischenzeitlichen 10:0 keine Gnade mit dem Gegner. Erst in der Schlussphase der Begegnung gelangen BHW noch zwei Treffer.

Raiffeisen - Grieben 3:6. Grieben erwischte einen Start nach Maß und führte bereits zur Pause mit 6:0. In der zweiten Hälfte agierte Grieben im Gefühl des sicheren Erfolgs etwas zu überheblich. Das nutzte Raiffeisen zu drei eigenen Treffern kurz hintereinander. Zu mehr reichte es dann auf beiden Seiten nicht mehr, weil beide Teams in der Folge zu planlos agierten.

Angern - Uetz 3:4. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, ehe Uetz mit dem 1:0 für mehr Aufmerksamkeit bei den Zuschauern sorgte. Uetz kam nach Anstoß für Angern sofort wieder an den Ball und legte zum 2:0 nach. Im weiteren Spielverlauf agierten beide Teams zwar druckvoll, aber ohne direkten Zug zum Tor. Trotzdem gelang Angern noch vor der Pause der Ausgleich .Nach dem Wechsel zog Uetz auf 4:2 davon, ehe Angern auf 3:4 verkürzen konnte. Die Bördekicker hatten in der Schlussphase noch die Chance zum Ausgleich, verpassten jedoch die Überraschung ganz knapp.

Uchtdorf - Germania 0:1. Uchtdorf begann druckvoll, ohne vor dem Tor Wirkung zu erzielen. Durch einen schönen Distanzschuss ging Germania mit 1:0 in Führung. Uchtdorf erlaubte sich ungewohnt viele Abspielfehler, so dass Germania immer wieder zu gefährlichen Kontern kam. Uchtdorf hatte mehr Spielanteile, die klareren Möglichkeiten besaßen die Germanen. Der überragende Uchtdorfer Torhüter Holm Thormann bewahrte sein Team ein ums andere Mal vor einem höheren Rückstand. So war der knappe Erfolg der Germania zwar überraschend, jedoch nicht unverdient.

Team-Sport Geue - Adler 4:4. Zum Ende der Saison schaffte Geue mit dem Unentschieden einen Achtungserfolg gegen die Adler, die sich mit diesem Ergebnis wenigstens den vierten Tabellenplatz gesichert haben. Es ist nicht davon auszugehen, dass Verfolger Grieben am letzten Spieltag noch 18 Tore aufholen kann. Team-Sport Geue kämpft im Fernduell mit dem Solar-Team noch um Platz acht.

22. Spieltag, 10.04.2015

17:30: BHW - Raiffeisen

18:00: Angern - Heuer

18:30: Germania - Grieben

19:00: Uetz - TS Geue

19:30 Solar-Team - Uchtdorf

Spielfrei: Adler

Tabelle:

1. Uetz19166:5952

2. Heuer19125:4746

3. Uchtdorf19104:5040

4. Adler20121:8636

5. Grieben1990:7334

6. Angern1981:7528

7. Germania1960:6125

8. Solar-Team1975:9020

9. TS Geue1960:9520

10. BHW1941:130 5

11. Raiffeisen1921:178 0