Seehausen/Osterburg (wse) l In den höheren Handball-Spielklassen haben die Männer aus Seehausen und Osterburg an diesem Wochenende Heimaufgaben, während die Seehäuser Frauen auswärts antreten müssen.

In der Sachsen-Anhalt-Liga der Männer trägt die Mannschaft der SG Seehausen am Sonntag ab 16 Uhr in der Wischelandhalle ein Match gegen den BSV Magdeburg aus. Die Konstellation für dieses Spiel ist eindeutig. Der Gast aus der Landeshauptstadt ist Tabellendritter (32:12 Punkte), die Altmärker Zwölfter des Klassements (13:31). Damit sind die Magdeburger, die im Hinspiel mit 29:19 siegreich waren, der große Favorit.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass die SG-Männer alles versuchen werden, um dem BSV ein Bein zu stellen. Verfolger Wolfen (10:34) tritt in Wernigerode an. Die Harzer kommen am nächsten Wochenende nach Seehausen.

Die Frauen der SG (11./5:31) haben in der Sachsen-Anhalt-Liga ein Auswärtsspiel vor Augen, und zwar beim Spitzenreiter HSV Magdeburg (34:4). Im Hinspiel siegten die HSV-Frauen in Seehausen mit 31:24.

In der Männer-Verbandsliga kommt es zum Altmarkderby zwischen Gastgeber HSG Osterburg und dem HV Solpke/Mieste, und zwar am Sonnabend ab 16.30 Uhr in der heimischen Sekundarschulhalle. Es dürfte ein Match auf Augenhöhe werden. Die Westaltmärker sind Fünfter (24:16), die HSG Sechster (24:18). Das Hinspiel, in dem sich Thomas Kuhlmann die rechte Hand brach, endete 26:26.