In einigen Tischtennis-Klassen auf Kreisebene sind die Entscheidungen der Saison 2014/15 bereits gefallen. Am Freitag werden die letzten Spiele ausgetragen.

Stendal l In der Kreisoberliga hat am Montagabend der Klädener SV gegen Rochau 8:6 gewonnen und ist damit vorerst auf den zweiten Platz gerückt. Gewinnt jedoch Germania Klietz am heutigen Donnerstag beim TTC Lok Altmark Stendal IV, dann wird diese Mannschaft Vizemeister. Staffelsieger und Kreismeister ist der SV Altmark Iden. Das steht schon eine Weile fest.

Neben dem SV Havelberg hat sich die Mannschaft des TSV Tangermünde III in der Kreisliga den Aufstieg gesichert. Den Elbestädtern langte dazu am Montagabend ein 7:7 bei Aufbau Stendal. Markus Förster holte nach 6:7-Rückstand den letzten Punkt für Tangermünde III. Er bezwang Hans-Jürgen Tormanski 3:1.

Den Staffelsieg kann Havelberg am Freitag perfekt machen. Dazu müssen die Domstädter das Spiel beim SV Mahlwinkel IV siegreich gestalten.

Der SV Rochau II (26:4 Punkte) darf sich in der 1. Kreisklasse, Staffel A, schon Staffelsieger nennen.

In der 1. Kreisklasse, Staffel B, hat Germania Klietz II 12:2 bei Medizin Uchtspringe III gewonnen und damit letzte Zweifel am Staffelsieg ausgeräumt.

Vorzeitiger Staffelsieger der 2. Kreisklasse, Staffel A, ist der SV Grieben 47. Er hat das Spitzenspiel in Rochau 9:5 gewonnen. Die Punkte holten Fuhrmann (3,5); Hentschke (2,5); Hein (1,5) und Donea (1,5). Für den SV Rochau III spielten Demmer (2); Schulz (1); Balfanz (2) und Koch.

Es war ein Duell auf Augenhöhe. Vier Spiele gewann Grieben erst im fünften Satz. Durch die beiden knapp gewonnenen Doppel gelangen dem SVG wie schon im Hinspiel die wohl spielentscheidenden Punkte. Herausragender Akteur mit aktuell 33:0 Punkten ist Martin Fuhrmann, der neben allen Aktiven den größten Anteil am erfolgreichen Abschneiden der Mannschaft hat. Die Griebener stehen jetzt mit 27:1 Punkten und 161:35 Spielen (Kläden II ist am Montag nicht angetreten) als Wiederaufsteiger fest.

In der 2. Kreisklasse, Staffel B, ist Rot-Weiß Werben II Staffelsieger.