Seehausen (wse) l In der 2. Handball-Nordliga haben sich am vergangenen Sonntagnachmittag die gastgebende Seehäuser SG-Zweite und die Diesdorfer Mannschaft in der Wischelandhalle 26:26 (13:12 getrennt.

Das Kellerduell (Vorletzter gegen Letzter des Klassements) begann mit Vorteilen für die Gäste aus der nordwestlichen Altmark. Sie gingen gleich mit 3:0 in Führung.

Gastgeber Seehausen erwachte danach aus dem anfänglichen Dornröschenschlaf, glich nicht nur zum 3:3 aus, sondern ging mit 5:3 in Führung. Nach dem Zwischenspurt aber stellte sich zwischen den beiden Kontrahenten Gleichwertigkeit ein. Zur Pause stand es 13:12 für den Gastgeber.

Die Ausgeglichenheit im Spiel hielt die gesamte zweite Hälfte der Begegnung an. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Gastgeber Seehausen führte drei Minuten vor dem Abpfiff 26:25. Ziemlich genau nach 58 Minuten glichen die Diesdorfer zum 26:26-Endstand aus und sicherten sich so den ersten sportlich erkämpften Pluspunkt der Saison.

Noch im Krankenhaus befindet sich mit einer komplizierten Ellenbogenverletzung Seehausens Guido Klimek.

Seehausen: Kühne, Helge, Behrens - M. Rauch 2, Ch. Rauch 2, Krüger 1, Knöller, Preuschoff 2, Lemke 1, Fabel 2, Stendel, St. Wagener 1, Neuschl 9, Ph. Wagener 6.