Seehausen l Am vorletzten Spieltag in der Sachsen-Anhalt-Liga der männlichen A-Jugend hat das Team der SG Seehausen am vergangenen Sonnabend Spitzenreiter USV Halle zu Gast gehabt und lediglich mit 30:33 (16:17) verloren.

Charakteristisch in diesem Spiel war, dass die Altmärker eine tolle Einsatzbereitschaft zeigen und dem hohen Favoriten damit einen gehörigen Schreck einjagten.

Die Hallenser gingen in der ersten Spielhälfte zwar mit 12:6 in Front. Doch sie hatten offensichtlich nicht damit gerechnete, dass die Seehäuser Mannschaft ihnen in der Folge gehörig auf die Pelle rücken würde. Über den Spielstand von 14:17 ging es dem Halbzeitergebnis von 16:17 entgegen. Danach folgte sogar eine Phase im Match, in dem die Altmärker zwischenzeitlich dreimal unentschiedene Spielstände erreichten (17:17 bis 19:19).

Richtig absetzen konnten sich die Gäste auch in der Folge nicht. Christoph Wagener markierte in der 55. Spielminute den Anschlusstreffer zum 28:29 für seine Seehäuser Mannschaft. Erst danach zogen die Hallenser den Kopf aus der Schlinge. SG-Coach Frank Leo war voll des Lobes: "Meine Mannschaft hat großartig gekämpft und vollends überzeugt."

Seehausen: Nöhring, Behrens - Krüger 9, Ch. Wagener 7, Liepelt 5, Philipp 5, Beuster, Menofs 1, Schade 1, Wille 2.