In der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel Süd, sind am Wochenende gleich zwei Spiele vorzeitig abgebrochen worden.

Stendal l Der Klädener SV II und Freundschaft Schermebeck II traten zwar zu ihren jeweiligen Spielen an, gaben dann aber aus Grund personeller Unterlegenheit auf.

Grün-Weiß Staffelde II - SV Grieben II 3:2 (1:2). Ein enges und über lange Zeit offenes Spiel entschieden die Gastgeber kurz vor dem Ende doch noch für sich. Staffeldes Reserve startete besser in die Partie und ging verdient durch Chris Kellmann in Führung. Grieben zeigte jedoch Gegenwehr, tat mehr für das Offensivspiel und glich nach knapp 30 Minuten aus. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Fuhrmann sogar auf 2:1 für die Gäste. Nach der Pause übernahm Staffelde zunächst wieder das Kommando, erspielte sich das 2:2 und legte trotz der Schwächung durch eine Rote Karte auch noch das 3:2 durch Marius Eppert gegen konstaniert wirkende Griebener nach.

Torfolge: 1:0 C. Kellmann (10.), 1:1 Konau (28.), 1:2 Fuhrmann (45.), 2:2 C. Kellmann (61.), 3:2 Eppert (85.).

Medizin Uchtspringe II - Klädener SV II Abbruch (6:0). Vor dem Spiel wurden die Gastgeber als Staffelsieger geehrt. Vorzeitig beendet werden musste diese Begegnung. Die nur mit sieben Spielern angereisten Gäste stellten sich der Herausforderung gegen vollzählige Hausherren und bekamen schnell die Nachteile der personellen Unterlegenheit zu spüren. Nach gut einer halben Stunde stand es 6:0, als Trainer Muschal ein Einsehen mit seiner Mannschaft hatte und das Spiel abbrechen ließ.

Torfolge: 1:0 Prehm (8.), 2:0 Stoppa (10.), 3:0 Piorr (16.), 4:0 Knackmuß (20.), 5:0 Prehm (26.), 6:0 Borm (32./FE).

Eintracht Wittenmoor - Eintracht Lüderitz II 2:1 (0:1). Mit dem 2:1-Erfolg über Lüderitz feierte Wittenmoor bereits den vierten Sieg in Folge und verbesserte sich damit auf Tabellenplatz vier. Die erste Halbzeit der Partie wurde von beiden Teams ausgeglichen gestaltet. Sowohl Wittenmoor als auch die Gäste erspielten sich gute Torraumszenen, doch nur Alexander Kater brachte den Ball erfolgreich im Tor unter. Mit hoher Motivation startete der Gastgeber dann in Hälfte zwei und glich in Person von Chris Domine schnell aus. In einer spannenden Schlussphase kippte das Spiel schließlich zugunsten der Platzherren, wobei Joker Haberkorn den Siegtreffer markierte.

Torfolge: 0:1 Kater (35.), 1:1 Domine (56.), 2:1 Haberkorn (83.).

KSG Berkau II - SG Freundschaft Schernebeck II Abbruch (7:0). Ein weiterer Abbruch in der Kreisklasse Süd fand in dieser Begegnung statt. Auch Schernebecks Reserve bekam keine elf Spieler zusammen und stellte sich zu acht der zweiten Mannschaft Berkaus. Der Tabellensiebte wusste seine Überzahl gekonnt zu nutzen und schenkte den Gästen bis zur Halbzeitpause gleich sieben Tore ein. Nach 45 Minuten war jedoch auch diese Partie beendet.

Torfolge: 1:0 Blume (5./ET), 2:0 Fuchs (13.), 3:0 Fuchs (21.), 4:0 Schulz (34.), 5:0 Weber (35.), 6:0 Weber (41.), 7:0 Günther (42.)

FC Insel - Weiß-Blau Stendal II 6:3 (3:2). Ein überraschend spannendes Spiel lieferten sich der FCI und die Reserve Weiß-Blau Stendals. Die noch sieglosen Gäste gerieten erneut schnell in Rückstand und lagen nach einer halben Stunde bereits 3:0 hinten. Allerdings schaltete Insel in der Folge einen Gang zurück und die Stendaler schossen sich mit zwei Toren wieder in die Partie hinein. Bis kurz vor dem Ende gelang es den Gastgebern nicht, sich entscheidend abzusetzen, doch Sebastian Paproth bewies in der wichtigsten Phase der Partie seinen Torriecher und machte mit einem Doppelpack innerhalb fünf Minuten alles klar.

Torfolge: 1:0 Klukas (8.), 2:0 Pech (18.), 3:0 Pech (30.), 3:1 Schmidt (32.), 3:2 Abduallah Ahmed (44.), 4:2 Borstell (65.), 4:3 De Armas Reyes (80.), 5:3 Paproth (85.), 6:3 Paproth (90.).