Thale/Krevese (fko) l Nach einer langen Niederlagenserie hat der Kreveser SV in der Fußball-Landesliga endlich wieder einen Punkt geholt. Bei Stahl Thale hieß es am Ende 2:2.

"Wir haben die erste Halbzeit ordentlich gespielt und wenig zugelassen", sagte Kreveses Trainer Holm Hansens.

Über die Stationen Frank Tingler und Sebastian Oehme kam der Ball zu Manuel Neumann, der zum 0:1 (21.) einschob. "In der Pause haben wir noch einmal alles besprochen. Ziel war es, einen Punkt mitzunehmen", erklärte Hansens, der sich darüber ärgerte, dass sein Team einen Handelfmeter nicht zugesprochen bekam.

Sven Hintze hatte nach dem Wechsel die Chance zum 0:2. Er vergab jedoch. Thale drehte auf und das Spiel. Das zweite Gegentor fiel durch einen Strafstoß. "Wenn so etwas gespfiffen wird, dann muss jeder Kontakt abgepfiffen werden, dann hätten wir Handballergebnisse", ärgerte sich Hansens, der in den Schlussminuten Tino Krüger nach vorn schickte. Das funktionierte. Er schoss in der Schlussminute den umjubelten Ausgleichstreffer.

Krevese: Diezel - Neumann, Hintze, Oehme, Schulz, Krüger, Tingler, Kiebach, Ernst, H. Thiede (83. Rix), Hohmeier.

Torfolge: 0:1 Manuel Neum,ann (21.), 1:1 Köhler (73.), 2:1 Lonscakovs (83., FE), 2:2 Tino Krüger (90.).

Schiedsrichter: Benjamin Petri, Zuschauer: 98.