#NULL#Stendal (wse). Niederlagen gab es zuletzt für die in der Handball-Kreisliga aktiven Männerteams der HSG Osterburg II und des HV Lok Stendal II. Beide haben am Wochenende Auswärtsaufgaben zu lösen. Dagegen treten die zuletzt spielfreien Tangermünder im heimischen Sportzentrum an.

Güsener HC III - HV Lok Stendal II (Hinspiel: 15:23). Von der Papierform her ist den Stendalern (12:20 Zähler) in dieser Begegnung ein Punktgewinn zuzutrauen. Das klappt allerdings nur, wenn sie beim Vorletzten des Klassements (6:24) ihre eklatante Auswärtsschwäche überwinden.

TSV Tangermünde - Fortschritt Burg II (23:15). Gegen den Tabellenletzten aus Burg (4:30) sollten die Tangermünder (8:24) sich durchsetzen und in den zweistelligen Pluspunktbereich kommen können. Die Partie wird entgegen sonstigen Gewohnheiten erst um 15.30 Uhr angepfiffen.

Möckeraner TV III - HSG Osterburg II (0:2-Wertung). Nach der Heimniederlage im Spitzenkampf gegen Gommern II wollen sich die Osterburger (24:8) auswärts rehabilitieren. Die Partie bei Möckern III (10:22) findet erst am Sonntag ab 15 Uhr statt.