Stendal (fko/ume). In der 2. Fußball-Kreisklasse, Staffel Nord, hat Spitzenreiter Germania Klietz II die Partie beim TuS Sandau 3:4 verloren.

Siege fuhren der SV Hohengöhren und die Krüdener Reserve ein.

TuS Sandau - Germania Klietz II 4:3 (2:1). Bei schwierigen Platzverhältnissen hatten beide Mannschaften ihre starken Phasen. Die Gastgeber verbuchten eine sehr gute Schlussphase und kamen dadurch zum Sieg. Martin Rieling traf in der Nachspielzeit. Ein Unentschieden wäre wohl ein gerechteres Resultat.

Torfolge: 0:1 Güldenpfennig (25.), 1:1 Rieling (35.), 2:1 Hochmüller (44., FE), 2:2, 2:3 Liermann (53., 55.), 3:3 Heinz (80.), 4:3 Rieling (90.+2).

SV Hohengöhren - SG Walsleben/Werben 4:3 (2:1). Die Platzherren bestimmten über weite Strecken diese Partie, machten aber aus der Überlegenheit zu wenig. Die 2:0-Führung bis Mitte der zweiten Halbzeit war verdient. Per Handelfmeter traf Eric Hoffmann in der letzten Minute noch zum Ehrentor.

Torfolge: 1:0 Großmann (24.), 2:0 Brehmer (57.), 2:1 Hoffmann (90., HE).

SSV Havelwinkel II - Blau-Weiß Krüden II 1:6 (0:3). Eine verstärkte Krüdener Mannschaft sorgte mit diesem Erfolg für eine kleine Überraschung. Bei den Gastgebern lief nicht viel zusammen. Auch nicht, als Krüden nur noch mit acht Feldspielern (eine Gelb-Rote und eine Rote Karte) auf dem Platz stand.

Torfolge: 0:1 Kramer (1., FE), 0:2 Kraft (25.), 0:3 Kraft (33.), 0:4 Tschiersch (53.), 1:4 Emanuel (55.), 1:5 Pieper (60.), 1:6 Kraft (80.).

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Jörke (55.), Rote Karte gegen Kobaniak (70., beide Krüden).