Kusey (fko/tko). Die Kuseyer Tischtennis-Männer haben im Altmarkderby der Bezirksklasse nichts anbrennen lassen und den Post SV Stendal deutlich mit 9:1 in die Schranken gewiesen.

Dabei gaben die Gastgeber nur ein Match ab und rehabilitierten sich nach der zuletzt erlittenen Niederlage.

Schon die drei Doppel gingen auf das Konto der Westaltmärker. Nur Kottke/Benecke hatten bei ihrem Fünfsatzsieg gegen Schlawatzky/Junker mehr Mühe als erwartet. Sie gewannen 11:8. Damit stand es bereits 3:0.

Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Tobias Karger (3:0 gegen Chmielewski), Michael Kottke (3:0 gegen Schlawatzky) und auch René Warnecke (3:1 gegen Hartlaub) sorgten für einen 6:0-Vorsprung, ehe Gernot Hinz sein Match gegen Matthis Junker 1:3 (11:9, 9:11, 11:13, 2:11) abgab.

Danach machten aber Dirk Benecke (3:2 gegen Steiling), Joachim Trittel (3:0 gegen Gasper) und Karger (3:1 gegen Schlawatzky) den Heimerfolg perfekt.

Nach dieser Niederlage verblieben die Postler auf dem vorletzten Platz in der Tabelle.

TSV Kusey: Karger (2,5), Kottke (1,5), Benecke (1,5), Warnecke (1,5), Trittel (1,5), Hinz (0,5).

Post Stendal: Schlawatzky, Chmielewski, Hartlaub, Junker (1), Steiling, Gasper.

Aktuelle Tabelle

@LeoSpo_HB-TT_Tab_Std:1.Med. Magdeb. II12103:6020:4

2.SSV Gardelegen13111:7120:6

3.Eintr. Ebendorf13108:7320:6

4.TSV Kusey1398:7417:9

5.St. Magdeburg1499:9613:15

6.HSV Colbitz1495:9613:15

7.TTC Börde VI1493:9413:15

8.Handwerk MD II1478:9910:18

9.Post Stendal1359:1086:20

10.SV Altenwedd. IV1435:1260:28