Halberstadt/Stendal (wse). Die Hallen-Landesmeisterschaften der Damen und Herren 30+ sind am Wochenende in Halberstadt ausgetragen worden. Von der SG Einheit Stendal nahmen Hartmut Fehle und Rainer Hannemann bei den Herren 50 teil. Thomas Schumacher hatte bei den Herren 30 gemeldet. Damen aus der Altmark waren nicht am Start.

Hartmut Fehle zog mit einem Dreisatzsieg gegen Wolfgang Reinicke (1.TC Köthen) ins Viertelfinale ein. Beim 6:3, 6:7, 10:3 tat er sich etwas schwer und musste in den dritten Satz, der im Champions Tiebreak ausgespielt wurde. Im Viertelfinale hatte er es mit dem Titelverteidiger Lutz Püffeld (Blankenburg) zu tun. Trotz ansprechender Leistung musste er sich 2:6,1:6 geschlagen geben.

Rainer Hannemann, an Nummer zwei gesetzt, gewann sein Viertelfinale gegen Norbert Luge aus Halle locker mit 6:1, 6:1. Im Halbfinale war der Wernigeröder Regionalligaspieler Klaus Dieter Weber sein Gegner. Nach ausgeglichenem Spiel gewann Hannemann verdient mit 7:5, 6:4. Im Finale wartete bereits Lutz Püffeld. Nachdem Püffeld im Sommer 2010 bei den Landesmeisterschaften in Dessau bereits in drei Sätzen gewann, hatte Hannemann Revanche angekündigt. Aber auch dieses Mal musste er sich mit 6:4, 1:6 und 6:10 geschlagen geben. Der Vizemeister trauerte nach diesem Match den vergebenen Chancen nach. Vor allem mit seiner sonst so starken Rückhand war er unzufrieden.

Thomas Schumacher, bei den Herren 30 an Nummer eins gesetzt, erreichte mit einem 6:1, 6:0 gegen Tobias Lehmann (TC Krosigk) locker das Halbfinale. Dort stand ihm Andreas Hildebrandt (TC Sandanger) gegenüber. Den ersten Satz gewann Schumacher souverän mit 6:3. Den zweiten Abschnitt musste er etwas überraschend mit 4:6 abgeben. Im dritten Satz der im Champions Tiebreak ausgespielt wurde, führte Schumacher bereits 6:1 und verlor diesen Satz, und damit das sicher gewonne Match, noch mit 6:10. Nach dem Spiel der verlorenen Möglichkeiten wurde Thomas Schumacher Dritter, nachdem er sich eine Woche zuvor bei den Aktiven die gleiche Platzierung erspielte.